Intimrasur – Ja oder Nein? | Crazyslip

Intimrasur – Ja oder Nein?

rasurDie Natur hat sich schon so einiges einfallen lassen, um den Körper des Menschen zu schützen. Um ihn warm und zum Beispiel Ungeziefer von der Haut fernzuhalten erfand sie die Behaarung. Erst relativ spät begann der Mensch damit, anderen Lebewesen das Fell abzuziehen, um es sich selbst überzustülpen. Die Achselhaare stutzen sich viele Damen und Herren schon seit Jahrhunderten und mittlerweile hat ist diese Praxis zu einem Teil des Schönheitsideals in unserer Gesellschaft geworden. Doch der Kampf gegen die Behaarung geht noch weiter, oder besser gesagt – tiefer.  Heute ist es Mode, sich den nützlichen Wuchs unter Armen, am Bauch und am Hintern und natürlich besonders gerne an den Geschlechtsteilen zu entfernen.

Die Schamhaar-Rasur ist absolut im Trend bei sexy Frauen und Männern, das Alter spielt hierbei keine Rolle. Keine Neuheit das Ganze – im Orient gilt die Intimrasur seit mehr als 1.000 Jahren als Ritual. Neu ist aber der erhöhte Lustgewinn, den viele Paare schon während der Haarentfernung empfinden. Die Intimrasur wird oftmals in das Vorspiel integriert, was ganz neue sexuelle Reize ermöglicht. Den Partner unten rum nackt zu sehen finden viele Menschen sexy und antörnend. Die Schamhaarentfernung stößt aber nicht überall auf Gegenliebe. Besonders betont emanzipierte Frauen stören sich daran und finden es geschmacklos. Andere verurteilen die Intimrasur, da man so wieder aussieht wie in jungen Jahren, andere hingegen finden genau das anziehend und ästhetisch. Doch genau dieser kleine Tabufaktor macht die Intimrasur so interessant und aufregend. Sich über die allgemein akzeptierten Normen und Idealbilder der Anderen hinweg zu setzten macht doch so viel Spaß. Und darum sollte es bei Erotik und Sexualität doch eigentlich gehen, oder?

 

     

406 total views, 2 today

  

Antwort hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu erfassen.