Workshops | Crazyslip

Uploade Dein Vorstellungs-Video!

Blogs, Magazin, Slips verkaufen, Wäsche Fetisch, Workshops 24. November 2014

Mitglieder von Crazy Slip haben die Möglichkeit, ein persönliches Video auf unserer communityinternen Plattform hochzuladen. Ziel ist es, sich mit dem Video schnell und direkt zu präsentiere, um mehr Aufmerksamkeit auf das eigene Profil zu lenken. Der Kurzclip ist als Teaser gedacht, um einen lebensechten Eindruck von den jeweiligen Mitgliedern zu vermitteln und Lust auf mehr zu machen. Hier sind nützliche Tipps, wie das individuelle Vorstellungs-Video gestaltet und an den Mann gebracht werden kann.

Vorteile:
Der Vorteil eines Videos gegenüber Fotos sind die bewegten Bilder und der Ton, die mehrere Sinne gleichzeitig reizen. So wird Dein CS-Auftritt multimedial. Das verschafft Dir einen Aufmerksamkeitsvorteil gegenüber Anbieterinnen ohne Vorstellungs-Video.

Hochladen:
Wähle in der Menüleiste unter „Tools“ die Option „Videos“ an. Dann klickst Du auf „Neues Video hochladen“. Der Rest ist selbsterklärend.

Botschaft:
Das Video ist quasi ein Werbetrailer für Dein Profil bei Crazy Slip, auf dem Du zu erreichen bist und wo sich der größte Teil Deiner Produkte befindet. Die primäre Botschaft: Mit dem Video sagst Du klar und deutlich „Das bin ich, sieh mich an!“ Du zeigst Deine Reize und beginnst damit im Prinzip schon mit der Verführung. So bekommst Du eine perfekte Möglichkeit, einen ersten guten Eindruck zu hinterlassen und einen Kunden an Dich zu binden. Die sekundäre Botschaft: Indem Du ein audiovisuelles Medium erstellst, gehst Du proaktiv auf einen Interessenten zu. Das sagt ihm, dass Du die Initiative ergreifst und nicht nur passiv wartest, bis jemand von selbst auf Dich aufmerksam wird. Das wird geschätzt und im Idealfall entsprechend honoriert.

Länge und Inhalt:
Das Video sollte eine Dauer von 2:30 min. nicht überschreiten. Was Du zeigst und wie Du das machst, ist Dir überlassen, hier hast Du volle Gestaltungsfreiheit. Willst Du im Video etwas über Dich und Dein Angebot sagen, oder lässt Du die bewegten Bilder für sich selbst sprechen? Kommst Du sofort zur Sache und zeigst Deinen intimen Körperbereich, zum Beispiel bei der Selbstbefriedigung oder beim Sex mit einem Partner oder lautet Dein Motto vorerst „weniger ist mehr“? Oder sieht man Dich, wie Du gerade mit sexy Slips hantierst? Unterlege Dein Video mit Musik und/oder wähle eine exotische Location. Die Möglichkeiten sind endlos.

 

 

558 total views, 0 today

So verkaufst Du Deine gebrauchten Tampons

Workshops 6. Januar 2014

Der Bereich Geruchsfetischismus beschränkt sich nicht nur auf den Versand und Handel von gebrauchter Unterwäsche. Gerne werden auch Hygieneartikel gehandelt, die Damen in ihrem Alltag benutzen. Liebhaber von Gegenständen, die Frauen zur Körperpflege benutzen, stehen hoch im Kurs. Ein besonders beliebtes Produkt sind gebrauchte Tampons.

Wer so eine Vorliebe hat, kann die Damen bei Crazy Slip ansprechen oder aus den Angaben auf dem Profil entnehmen, ob auch gebrauchte Tampons angeboten werden. Der Käufer kann die Einführ- und Tragedauer und den Zeitpunkt wann dies geschehen soll bestimmen. Manche Anbieterinnen geben dies auch selber vor. Der gebrauchte Tampon kann während der Menstruation, dem Ausfluss oder den trockenen Tagen angefertigt werden. Die gewünschten Artikel werden in einer neutralen Verpackung verschickt. Hierzu eignen sich Frischhaltefolien oder Verpackungen. Selbstverständlich können auch neue unbenutzte Tampons bestellt werden. Der Preis für gebrauchte Tampons hängt von der Anbieterin und der Tragedauer ab. Die Damen entscheiden selbst über den Preis ihrer gebrauchten Tampons. Hier ein unverbindlicher Preisvorschlag für gebrauchte Tampons:

An normalen Tagen
5 Minuten / 1 Stunde /2 Stunden
12,00 € / 15,00 € /20,00 €

———–

Während der Menstruation
5 Minuten / 1 Stunde 2 /Stunden / 12 Stunden
12,00 € /18,00 € /35,00 € /210,00 €

17 total views, 0 today

Schritt für Schritt getragene Slips verkaufen

Workshops 3. Januar 2014

youknowBevor Du anfängst, getragene Slips zu verkaufen, denke Dir einen sexy und fantasievollen Nickname aus. Gebe bei Deinen online Geschäften nie Deine Heimatadresse und Deinen echten Namen sowie andere empfindliche Daten preis, es sei denn, Du vertraust der Person zu 100%. Warum ? Die meisten Deiner Kunden werden freundliche, wunderbare Menschen sein. Aber unter 100 ist erfahrungsgemäß mindestens 1 Idiot. Eben wie im echten Leben auch. Wenn Du getragene Slips verkaufst und z.B. Mutter bist oder einen regulären Job hast, bietet es sich besonders an, anonym zu bleiben.

Du befindest Dich in der Königsklasse im Bereich Schlüpferbusiness. Du kannst zwar theoretisch auf vielen Webseiten und in Foren getragene Slips verkaufen. Crazy Slip aber ist mit Abstand der Marktführer. Kein anderes Forum hat auch nur annähernd so viele User: mehr als 75.000! CS verfügt über die komplette Infrastruktur, über die seit Jahren fleißige und kreative Damen getragene Slips verkaufen. Du kannst Bilder von Dir und Deinem Produkt sowie Videos hochladen, mit Kunden und Freunden chatten, den Kleinanzeigenmarkt nutzen und und und…

Die Kontrolle über Finanzen ist das A und O in jedem Geschäft. Wer seine Ausgaben reduziert und auch dauerhaft gering hält, wird eher Gewinn machen. Das sind universelle Regeln der Wirtschaft. Erstelle daher ein Paypal Konto und lege es als strikten Business-Account an. Nutze dafür eine E-Mail-Adresse, aus der Dein bürgerlicher Name nicht hervorgeht. Weiter Zahlungsmöglichkeiten sind z.B. Amazongutscheine, Bargeld, Überweisungen u.a. Gebrauchte Höschen online zu verkaufen ist ein Business, das weltweit Milliardenbeträge umsetzt. Versteuere Deine eigenen Einnahmen, sofern sie den jährlichen Steuerfreibetrag überschreiten. Informiere Dich über Deine Steuerklasse und lasse Dich im Zweifelsfall von einem Steuerberater aufklären.

38 total views, 0 today

Ein typischer Slip-Deal: Wissenswertes

Workshops 17. Dezember 2013

Mehr Geld, mehr Genuss

Ein Slip, 24 Stunden am Körper der gewählten Dame getragen, wechselt i.d.R. zu Preisen zwischen 15 und 20 Euro den Besitzer. Pro zusätzlichem Tragetag schlagen die meisten Anbieterinnen etwa fünf Euro auf den Preis auf. Aufpreise zahlen die Kunden auch, wenn die Slips mit Extras verfeinert wurden, wie z.B. “getragen beim Orgasmus” und “veredelt mit Natursekt”. Dabei bezieht sich der Begriff Natursekt auf die Ausscheidung, die bei den meisten Damen in etwa champagnerfarben ist.

Kontrolle ist notwendig

Grundsätzlich gilt: bezahlt wird, was gefällt – mehr bezahlt wird, wenn Beweise kommen. Da nämlich das sogenannte “Höschenbusiness” auch die Gefahr mit sich bringt, dass sehnsüchtige Männer von weniger sensiblen Geschlechtsgenossen abgezockt werden, sichern sich beide Seiten, Anbieterin und Käufer, durch Beweismaterial ab. Den schwarzen Schafen wird ihr Handwerk meist gelegt, indem ein gesichtsloses Beweisfoto dem begehrten Artikel beigefügt wird. Wahlweise kommt es per Mail oder wird für einen geringen Betrag zusätzlich verkauft. Da aber manche Männer nur den Anblick der getragenen Wäsche wünschen, gibt es selbst hierfür Liebhaber, die bereit sind, nur für Fotos zu zahlen.

Alles muss raus

Letztlich kann Frau nahezu alles loswerden, was sich im Badezimmermüll oder dem Kleiderschrank findet. Damenwäscheträger nehmen gerne Blusen, Kleider, Röcke und High Heels, Geruchsfetischisten je nach Fetisch auch den mit Muttermilch durchtränkten BH. Jeder Sex-Gourmet findet früher oder später seine Anbieterin. Wobei es in diesem Fall politisch absolut nicht unkorrekt ist, die Käufer mit der männlichen Form und die Verkäuferinnen mit der weiblichen Form zu betiteln, denn dass eine Frau jemals bei einem Mann getragene Wäsche kauft, kommt äußerst selten vor. Vielmehr entzückt sich die Herrenriege an Slips und Hemdchen, vielleicht von Frauen äußerster Voluminösität eingeschwitzt, vielleicht am schlanken Sportlerinnenkörper durchtränkt. Vielleicht aber auch an Pumps und Nylonstrümpfen – der Markt ist groß, und das Beweisfoto wird die Authentizität des Objekts der Begierde im stillen Kämmerlein belegen.

23 total views, 0 today

So überraschst Du mit Angebots-Aktionen

Workshops 16. Dezember 2013

Kunden freuen sich immer, wenn Anbieterinnen sie mit neuen und ausgefallenen Angebots-Aktionen überraschen. Im CS-Workshop findest Du dieses Mal Beispiele für attraktive Aktionspakete. Die Preise und Formate sollen als kleine Orientierung dienen. Je nach dem, was Du anbieten möchtest, kannst Du die Zusammenstellung individuell variieren.

Aktion Nr. 1

1 Slip getragen, inklusive Versand: 15 Euro
1 Slip, Tanga, String oder Panty inklusive Versand 15 Euro. (Wer schnell innerhalb der nächsten 3 Tage bestellt, bekommt 3 Tragefotos als kleiner Teaser). Inklusive Versand: 15 Euro.

Aktion Nr. 2

1 Slip getragen + 25 Tragefotos inklusive Versand: 20 Euro
Ein Slip, Tanga, String oder Panty getragen, dazu 25 heiße Fotos, auf denen Du zeigst, wie Du den Slip trägst. Erotische, phantasievolle Posen und anderes können auf den Fotos ebenfalls zu sehen sein. Inklusive Versand: 20 Euro.

Aktion Nr. 3

1 Slip getragen + 30 Fotos + 30 Minuten-Video inklusive Versand: 30 Euro
Ein Slip, Tanga, String oder Panty getragen, dazu 30 heisse Fotos sowie eine Video, in dem Du dokumentierst, was Du alles anstellst hast, während du das Teil trägst. Das Video hat eine Dauer von ca. 30 Minuten, inklusive Versand: 30 Euro.

19 total views, 0 today

Arbeiten in einer Boom-Branche – Das Handel mit getragener Unterwäsche

Workshops 6. Dezember 2013

Das Geschäft mit Artikeln, die mit Fetischismus verbunden sind, ist eine der absoluten Boom-Branchen im Erotikbusiness. Im Handel mit gebrauchter Unterwäsche werden seit einigen Jahren beträchtliche Wachstumsquoten verzeichnet. Nimm auch Du teil an diesem brandheißen Trend und profitiere von den vielen Vorteilen!

Start
Das Geschäft mit getragener Unterwäsche ist für Amateure perfekt geeignet. Jeder trägt nämlich Unterwäsche und muss quasi keinen Cent in Infrastruktur etc. investieren, um mit seinem persönlichen Business anzufangen. Das einzige was man benötigt, ist ein professionelles Netzwerk mit möglichst vielen Käufern. Crazy Slip.com ist hier mit mehr als 75.000 Mitgliedern der unangefochtene Marktführer. Präsentiere hier Deine Ware und nutze die vielen Multimedia-Funktionen wie den Chat, das Nachrichtensystem, den Kleinanzeigenmarkt oder die Video-Plattform. Lade Deine besten Bilder hoch und baue Dein persönliches Netzwerk auf, denn hier sind die Anbieterinnen nicht nur Deine Konkurrentinnen, sondern auch Deine Kolleginnen! Wende Dich bei jeder Art von Fragen, Anregungen, Zweifeln oder Beschwerden an unsere freundlichen Mods. Das alles und noch mehr gibt es für Premium Mitglieder für weniger als 1 Euro pro Tag.

Flexibilität
Ein großer Vorteil beim Handel mit getragener Unterwäsche ist die freie Zeiteinteilung. Ob Hausfrau, Berufstätige oder Studenten. Es ist prakitsch jedem möglich, diesen Job nebenberuflich zu machen. Die Höhe Deines Umsatzes hängt natürlich nicht nur von Deinem Angebot ab, sondern auch von Deiner Verfügbarkeit. Je mehr Du online bist, desto bessere Chancen hast Du, dass auch bei Dir schnell die Kasse klingelt!

Anonymität
Überlege Dir ein Nickname und gestalte Dein Profil so interessant wie möglich. Ein schöner Text zur Beschreibung Deiner Person ist sehr nützlich und wird Dir dabei helfen, Deinen Umsatz zu steigern. Registriere Dich als Premium-Userin und starte sofort Deine Web-Karriere! Du brauchst hierfür keine besonderen Qualifikationen. Es reicht, wenn Du das 1×1 beherrschst und weißt, wie man einen Computer bedient. Du kannst Deiner Kreativität einfach freien Lauf lassen. Ob Du getragene Slips, Pantys, Tangas, Strings oder Schuhe, Socken und Strumpfhosen loswerden willst, hier kannst Du es tun. Es gibt für alles einen Markt und einen Käufer. Hol sie Dir!

Zahlungsmethoden
Paypal ist das beliebteste Tool, um Zahlungsgeschäfte im Internet abzuwickeln. Aber auch Amazongutscheine und Paysafecards werden gerne genutzt. Bargeld wird nie aus der Mode kommen und vor allem bei direkten Treffen mit Käufern beliebt.

 

 

 

51 total views, 0 today

So arbeitest Du sicher

Workshops 4. Dezember 2013

Im World Wide Web sind Millionen und Abermillionen von Menschen unterwegs, darunter auch solche mit dubiosen Absichten. Damit Du als Anbieterin im Geschäft mit getragenen Slips u.ä. stets geschützt bleibst und sicher arbeiten kannst, solltest Du folgende Sicherheits-Tipps berücksichtigen:

Grundsätze
Jede Anbieterin hat Ihre eigenen Grenzen und Vorstellung davon, was sie will und was sie nicht will. Manche Girls sind freizügig und haben kein Problem damit, Bilder von sich auch mit Gesicht zu zeigen, zu verkaufen und Videos zu veröffentlichen. Andere legen sehr stark Wert au Diekretion und wollen anonym und unerkannt bleiben. Wie auch immer Du auftrittst, bedenke immer folgendes: Bleibe Deinen Grundsätzen treu und lasse Dich nicht zu Dingen überreden, die du nicht tun möchtest. Du solltest Dich mit Deinen Prizipien wohlfühlen und auch langfristig Spaß am Verkauf getragener Slips haben. Das ist die Grundlage für Deinen Erfolg!

“Schwarze Schafe”
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Es gibt immer wieder Fakes und Betrüger, die versuchen, sich mit unlauteren Mitteln einen Vorteil zu verschaffen. Versende daher nie einen Artikel bevor er nicht bezahlt wurde. Lasse Dich nicht auf Lippenbekenntnisse und leere Versprecheungen ein. Aussagen wie z.B.:
„Ich kaufe Dir den Slip später für 100 Euro ab, dafür will ich aber vorab eine Cam-Session mit Dir…”
lassen darauf schließen, dass sich jemand Deine Dienstleistungen gratis zu erschleichen versucht. Gib solchen Kandidaten eine Abfuhr!

Deine Verantwortung
Denke daran, dass auch Du Deinen Beitrag zum sicheren Geschäft beiträgst. Biete also anderen dieselbe Sicherheit, die Du für Dich forderst. Lege daher einen Fake-Check ab, wenn es von Dir gefordert wird. Das ist für den Käufer ein großer Sicherheitsvorteil und er wird eher bereit sein, sein Geld für Deine Produkte auszugeben.

Sicherheitsstandards
Verlange im Zweifelsfall gerne vom Betreiber von CS, die Sicherheit der Mitglieder zu gewährleisten. Du kannst Deine Zweifel, Fragen oder Anregungen stets dem Moderatoren-Team mitteilen. Sie haben immer ein offenes Ohr und arbeiten rund um die Uhr, um die Community sicher und frei von Betrügern zu halten.

37 total views, 0 today

Wie wickle ich einen anonymen Kauf ab?

Workshops 7. November 2013

Im Crazy Slip Workshop geht es dieses Mal um die gängigsten Methoden, Käufe und Verkäufe schnell und anonym abzuwickeln. Denn nicht nur Du als Anbieterin möchtest Deine Kontodaten vor dem Zugriff Fremder schützen, auch Deine Kunden legen Wert auf Anonymität und Datensicherheit.

Paypal: Die sicherste und schnellste Methode

Um sich ein Paypal anzulegen sind nur wenige Klicks nötig. Alles, was Du brauchst sind ein eigenes Bank-Konto und eine Email Adresse. Nachdem Du Dich erfolgreich angemeldet hast, musst du Dein Konto verifizieren, um alle Funktionen nutzen zu können. Du sollst einen winzigen Betrag von deinem Bankkonto aufs Paypalkonto überweisen (z.B. 0,001 Cent). Das funktioniert ohne Probleme und Dein Paypalkonto wird in wenigen Tagen komplett eingerichtet.
Die Kaufabwicklung funktioniert so: Du gibst dem Kunden lediglich Deine Email Adresse, mit der Du Dich bei Paypal registriert hast. Dieser kann dann den Betrag egal zu welcher Tageszeit überweisen. In wenigen Sekunden landet der gesendete Betrag auf Deinem Konto. Paypal ist zwar kostenlos, zieht Dir aber einen kleinen Betrag für jede eingehende Zahlung ab. Zu kritisieren ist jedoch, dass Vor- und Nachname auf dem jeweils anderen Konto angezeigt werden. Diese Funktion lässt sich bisher nicht abstellen, in allr Regel verursacht dies jedoch keine Probleme. Das gesammelte Geld auf Deinem Paypalkonto kannst Du anschließend auf Dein normales Konto auszahlen lassen. Das dauert einige Tage. Du kannst Dein Paypal-Konto auch für andere Zwecke nutzen. Es gibt sehr viele Onlineshops, die Paypal als Bezahlungmethode akzeptieren (z.B. Ebay). Du kannst damit also selbst bequem im World Wide Web einkaufen.

Amazongutscheine: Die bargeldlose Variante

Zunachst musst Du Dich bei Amazon registrieren. Ist das erledigt, Hast Du Deinen Teil bereits erfüllt. Der Käufer bezahlt Dich dann mit Amazongutscheinen. Diese kann man kaufen und per Email verschicken. Du bekommst dann den vereinbarten Geldbetrag als Gutscheincode und musst diesen nur noch auf Deinem Amazonkonto eingeben. Der Betrag wird Dir gutgeschrieben und kann nach Belieben bei späteren Einkäufen eingelöst werden. Von Vorteil ist, dass weder Kunde noch Verkäufer ihren echten Namen preisgeben müssen. Das Geld kann jedoch nicht ausgezahlt werden, sondern muss für Einkäufe bei Amazon genutzt werden. Der Kunde kann sich den Gutschein übrigens auch selbst schicken und Dir anschließend den Code anders mitteilen.

24 total views, 0 today

Ready, Set, Go! Das Starter-Kit für die CS-Geschäftsfrau

Workshops 4. November 2013

Um als Anbieterin getragener Unterwäsche und/oder anderer Waren/Dienstleistungen erfolgreich zu sein, benötigst Du eine Reihe von Utensilien. Zudem müssen einige Grundvoraussetzungen gegeben sein. Die Wichtigsten findest Du hier in einem Überblick:

Internet / PC oder Laptop
Eine funktionierende Internetverbindung ist die Grundvoraussetzung. Ohne das geht gar nichts.

Werde Premium-Mitglied
Die meisten Features und Funktionen, die Du zum Verkauf von Höschen und Co. benötigst (Nachrichten lesen, etc.), stehen nur registrierten Premium-Anbieterinnen zur Verfügung. Gegen eine niedrige Monatsgebühr kannst Du dann die komplette Crazy Slip Infrastruktur nutzen. Der große Vorteil ist, dass Du Dir quasi um nichts Gedanken machen musst. Eine Mindestverweildauer online oder Provisionen für den Seitenbetreiber, wie bei anderen vergleichbaren Portalen, gibt es bei uns nicht!

Ware zum Verkaufen
Hier kommt es ganz darauf an, was Du verkaufen willst. Einiges hast du bereits zu Hause, z.B. diverse Hygieneartikel. Günstige Unterwäsche gibt es in Hülle und Fülle in Deinem Lieblings-Kleidergeschäft (z.B. H&M). Toys, Dildos usw. die Du verkaufen möchtest, kannst Du online bestellen oder in einem Sex-Shop in Deiner Nähe erstehen.
Wenn Du anfangs etwas knapp bei Kasse bist, kannst Du auch erst einmal Deinen Kleiderschrank ausmisten und den Ertrag wiederum in Deine Verkaufsware investieren.

Kamera
Um Fotos von dir und deinen Slips zu machen, brauchst du eine Kamera. Dies kann ein Fotohandy, eine Webcam oder Ähnliches sein.

Webcam
Wenn du außerdem Webcam-Shows anbieten willst, ist eine Webcam Voraussetzung. Die findest Du zu recht günstigen Preisen auf Ebay. Wenn Du Deine Shows auf eigene Faust betreiben willst, empfiehlt es sich dazu Skype zu verwenden. Download und Videochats sind kostenlos.

Paypal
Um Kaufabwicklungen für beide Seiten möglichst anonym zu gestalten, eignet sich am besten ein Paypal Konto. Du solltest dem Käufer aus Sicherheitsgründen nur Deine Email preisgeben. Paypal ist kostenlos (Wenige Cent werden bei eingehenden Summen abgezogen).

Gewerbe
Um offiziell verkaufen zu dürfen, musst du ein Gewerbe anmelden. Ein Kleingewerbe reicht in der Regel und Du musst keine Abgaben bezahlen, oder Kenntnisse im Bereich Buchführung haben. Dein Finanzamt kann Dir genauere Informationen geben.

Verpackungsmaterial
Zum Verschicken von Unterwäsche eignen sich am besten Versandtaschen. Nehme am besten die mit Luftpolster, damit Du sicher sein kannst, dass Dein Schlüpfer heil und unversehrt ankommt. Für den Käufer könnte es sonst sehr unangenehm werden und er wird sicher nie wieder bei Dir kaufen. Tipp: Im Netz werden diese Taschen deutlich billiger angeboten. Getragene Slips, BHs und Socken sollten vorab noch luftdicht verpackt werden. Entweder Du nimmst einfache ZIP-Beutel (teuer) oder Du legst Dir ein Folienschweißgerät zum Verschließen von Lebensmittel zu. Eine einfache Plastikflasche kannst Du zum Versenden von Natursekt benutzen und Tupperware für Kaviar. Vergiss nicht den Hinweis auf der Verpackung, dass diese Artikel nicht zum Verzehr geeignet sind, damit Du keine Schuld trägst, wenn der Empfänger Schäden davon tragen sollte. Was dieser schlussendlich mit seiner neuen Errungenschaft macht, kann Dir letztlich egal sein. Um größere Ware zu verschicken musst Du ein Päckchen nehmen.
Denke an die Versandkosten. Die sind in den meisten Fällen zwar relativ gering, sollten aber vom Käufer getragen werden.

26 total views, 0 today

Wie kriege ich mehr Besucher auf mein CS-Profil?

Workshops 1. November 2013

Marketing ist alles! Viele Anbieterinnen machen den Fehler und werden sehr passiv, nachdem sie ihr Profil bei CS eingerichtet haben und wundern sich dann, warum sie keinen Traffic auf ihrem Profil haben und entsprechend geringe Umsätze machen.  Um erfolgreich getragene Slips zu verkaufen, bietet Dir Crazy Slip eine ganze Reihe von Optionen und Tools. Damit hast Du jede Menge Möglichkeiten, auf Dich aufmerksam zu machen und Dein Produkt zu bewerben. Hier seien die wichtigsten Strategien genannt, wie Du erfolgreich getragene Unterwäsche und andere Produkte aus Deinem Intimbereich bewirbst…

Zeige schöne Fotos:
Knipse attraktive Bilder von Dir und lade sie hoch, sodass ein potentieller Käufer sie auch sehen kann, wenn er sich Dein Profil anschaut. Wähle mit besonderer Sorgfalt ein Profilfoto aus. Das ist Dein Aushängeschild und bleibt permanent auf Deinem Profil sichtbar.

Lade Videos hoch:
Seit einigen Monaten kann man bei Crazy Slip nicht nur Bilder, sondern auch sexy Kurzvideos uploaden. Diese Clips werden gerne angeschaut, weil sie einen lebensechten Eindruck von Dir vermitteln. Filme auf den Videos alles, was Dir gefällt: eine Solo-Performance von Dir, Action im Duo mit einem Typen, eine Präsentation Deines Angebots… Sei kreativ. Unterlege zum Beispiel Dein Videos mit Musik und schneide alles schön zusammen. Deine Kunden werden es dir danken..

Schreibe Männer an:
Gehe aktiv auf die Männer zu und schreibe sie über die Nachrichtenfunktion an. Viele der Jungs sind schüchtern und trauen sich oft nicht den ersten Schritt zu machen. Nimm ihnen die Scheu und biete ihnen Dein Sortiment und Deine Dienstleistungen an, um das Eis zu brechen.

Sei so oft es geht online:
Grundsätzlich solltest Du so oft wie möglich online sein, um entsprechend viele Kunden zu erreichen, bzw. damit sie Dich erreichen können. Wenn Du mit Deinen Kunden einen Termin zum chatten oder Nachrichten schreiben ausgemacht hast, dann solltest Du den Zeitpunkt so wählen, dass Du ihn auch wahrnehmen kannst. Denn hier gilt dasselbe wie für andere Geschäfte im Internet. Oft bekommt man nur eine Chance, um das Interesse eines Kunden zu wecken und einen guten Eindruck zu hinterlassen. Angesichts des großen Angebots an getragenen Slips, weichen die Käufer schnell auf andere Anbieterinnen aus.

21 total views, 0 today

Page 1 of 21 2