Interview | – Page 2 Crazyslip

Interview mit Schwesterherzen

Blogs, Magazin, Slips verkaufen, Wäsche Fetisch 26. November 2014

Willkommen bei den Crazy Slip Interviews! Hier präsentieren sich unsere Mitglieder von ihrer privaten Seite und gewähren Euch exklusive Einblicke in ihre Welt. Dieses Mal wird uns sexy Power im Doppelpack geboten. Wir sprachen nämlich mit dem Schwesternpaar Schwesterherzen

1) Wie würdet Ihr selbst Euren Job bei CS beschreiben? Anbieterinnen getragener Unterwäsche? Slip-Verkäuferinnen? Geschäftsfrauen im Bereich Damenunterbekleidung? Gibt es eine Bezeichnung, die Eure Tätigkeit besonders treffend umschreibt?

Hallo CS! Erst einmal sind wir sehr glücklich darüber, dass wir von euch angesprochen wurden, das freut uns sehr. Also, wir würden uns gerne als Damen, die liebend gern teilen bezeichnen. Ob es nun die besagten Slips sind, die einen locken, wissen wir noch nicht so recht, da ja das Sortiment sehr breit gefächert ist und viele Interessen vertreten sind!

2) Wie lange geht Ihr dieser Tätigkeit schon nach? Wie seid Ihr anfangs dazu gekommen? Erzählt mir etwas über Euren Werdegang und wie es dazu kam, dass Ihr heute getragene Unterwäsche verkauft?

Larissa: Wir beide sind ja richtige Neulinge hier, gerade mal zwei Wochen sind es jetzt! Ja, wie sind wir dazu gekommen?! Vor Monaten hatten wir uns einfach so auf der Couch gefragt, wie kommen wir an etwas Taschengeld? Zu diesem Zeitpunkt war es noch Spaß und nur eine Idee, Slips zu verkaufen aber dann suchte ich im Internet und fand wirklich eure Seite. Da wir uns damit ja noch nie beschäftigt haben, waren wir ganz erstaunt darüber, wie viele Menschen das schon machen und dass es auch wirklich gefragt ist. Da guckten wir uns an und fragten uns, haben wir ein Problem damit, getragene Wäsche zu verkaufen und andere Menschen glücklich zu machen? NEIN ganz klar!!! Und somit hat es auch nicht lange gedauert und wir haben uns bei euch angemeldet.

3) Stellt die Tätigkeit bei CS Eure Haupteinnahmequelle dar oder handelt es sich eher um einen Nebenverdienst? Womit habt Ihr davor Geld verdient? Welche weiteren Jobs und Einnahmequellen habt Ihr im Moment noch?

Larissa: CS ist ganz klar ein Nebenjob so schön wie Ihr es bezeichnet. Wie gesagt, wir sind neu aber auch nur nach paar Stunden sind die ersten Anfragen gekommen und wir konnten sie verwirklichen. Was uns beide aber schnell klar wurde ist, wenn man den ständigen und direkten Kontakt aufrecht erhalten möchte, dann müssen wir sehr oft online sein und das ist dann schon jetzt vom Zeitaufwand nur mehr als ein Nebenjob! Wir gehen beide vernünftig arbeiten und haben ein festes Einkommen, das ist uns auch sehr wichtig. CS macht uns viel Freude und wenn wir andere Menschen dazu noch glücklicher machen können, ist es umso schöner.

4) Wie muss ein Kunde/Käufer sein und was muss er tun, damit Du ihn als gut beurteilst?

Lilly: Ein Käufer muss lieb Hallo sagen und ein Kompliment über die Lippen bringen können! Wenn das gegeben ist, hat er schon unsere Herzen erobert. Er sollte schon wissen, was er möchte! Ein Ziel vor Augen haben und wir verwirklichen sie dann.

5) Erzählt mir etwas über Euren durchschnittlichen Kunden. Was für ein Typ ist er, was für einen Lebensstil pflegt er, wie alt ist er, ist er Single oder führt er eine Beziehung? Wie kann ich ihn mir vorstellen?

Lilly-Larissa: Der durchschnittliche Kunde…hmm das ist hier sehr gemischt, würden wir sagen! Viele junge Männer fragen gerne mal an aber auch die reifen erfahrenen, verheirateten Männer möchten Ihre Wünsche äußern! Aber der normale, der, sagen wir mal nur ein Slip kaufen möchte ist hier wohl eher selten unterwegs. Die meisten Kunden haben ganz andere Sachen im Kopf und lieben es eine Nr. härter *schmunzel* Was aber nicht schlimm ist!

6) Was war bisher Eure verrückteste oder seltsamste Erfahrung im Geschäft mit getragenen Slips?

Lilly: bei getragenen Slips? Da war bisher, wenn man es dann als schlimm bezeichnen mag, den Slip mit NS veredeln, aber das ist ja sicherlich noch harmlos würden jetzt viele Frauen hier sagen.

7) Wie reagiert Euer Umfeld, wissen Eure Freunde und Bekannte oder Eure Familie von Eurer Tätigkeit? Wenn ja, was halten sie davon und wie haben sie reagiert, als sie davon erfahren haben? Auf welchem Weg haben sie davon erfahren?

Larissa: Nein! Keiner weiß davon! Wir beide und kein anderer… es ist und bleibt anonym, das haben wir uns ganz doll geschworen. Das ganze Hinterm-Rücken-Gerede wollen wir absolut nicht!

8) Habt Ihr Euch schon mal in einen Kunden verliebt oder gab es jemanden, den Ihr besonders attraktiv gefunden habt? Hat sich schon mal jemand in Euch verliebt, oder war er an Euch persönlich interessiert?

Larissa: Nein… Dazu sind wir noch zu kurz hier, um eine intensive Kundengewinnung zu betreiben.

9) Was ist das größte Missverständnis im Bereich Slipverkauf und was ist das schlimmste Vorurteil?

Lilly: Da haben wir zum Glück noch keine Erfahrungen gemacht.

10) Wie wichtig ist es für Euch, anonym zu bleiben? Wie ernst nehmt Ihr das Thema Diskretion?

Lilly: Wie schon gesagt, das steht bei uns an erster Stelle, viele Kunden möchten gerne, dass wir unser Gesicht zeigen aber da lassen wir nicht locker und bleiben sehr streng zu uns selbst!

11) Stellt Euch vor, dass eine Freundin von Euch ebenfalls ihre benutze Unterwäsche verkaufen möchte. Würdet Ihr sie dazu ermuntern oder würdet Ihr es lieber nicht so gerne sehen? Erläutert bitte Eure Meinung dazu.

Larissa: Naja, wenn eine Freundin mich ansprechen würde dann denke ich, ich würde meinen Nebenjob hier nicht erwähnen und so tun, als wäre ich neu auf diesem Gebiet. Aber ich würde ihr helfen, ganz klar. Jeder soll seine Chance bekommen und nutzen!

12) Welche Tipps würdet Ihr einer Dame geben, die gerade damit begonnen hat, ihre getragenen Höschen zu verkaufen?

Lilly: *gins* wir suchen selber noch nach Tipps und Tricks wie wir vieles besser machen können.

13) Was macht Euch in diesem Geschäft am meisten Spaß, was genießt Ihr dabei besonders?

Lilly: Der Kontakt zu den Leuten… immer und immer wieder der Neuanfang und die Interessen des Kunden zu erfahren. Es ist schön, am Ende einer Bestellung das Lächeln des zufriedenen Kunden zu sehen bzw. zu lesen.

14) Was findet Ihr am Handel mit getragener Unterwäsche nicht gut? Was sind die Schattenseiten des Gewerbes?

Larissa: Dass es eine Art Massenabfertigung ist. Slips kaufen, tragen und verkaufen, noch haben wir genügend private, lang getragene Slips, was wir persönlich viel besser finden, da es dann noch eine Verbindung zu uns hat, aber auch das hat ja leider irgendwann ein Ende.

15) Wie steht es um Eure Freizeit? Was tut Ihr gerne, wenn Ihr Zeit für Euch habt, habt Ihr Hobbies? Womit vertreibt Ihr Euch die Zeit, wenn Ihr nicht online seid und Eure gebrauchte Unterwäsche verkauft?

Larissa-Lilly: Wir treffen uns sehr oft unter der Woche, um uns einfach auszutauschen und dank CS passiert das jetzt noch viel öfter. Wir gucken oft Filme, gehen aber auch sehr gern spazieren und genießen die Sonne im Garten (der auch gerne gepflegt werden möchte).

16) Was sind Deine Ziele für die Zukunft, wo und wie siehst Du Dich selbst auf lange Sicht?

Lilly-Larissa: Unsere Ziele sind eigentlich ganz einfach aber sehr wichtig! Sehr lange gesund sein ohne Schicksalsschläge und einfach unseren Job behalten, damit wir so wie jetzt glücklich weiterleben können.

17) Gibst es etwas, das Ihr schon immer gefragt werden wolltet? Fragen, die wirklich einmal gestellt werden müssten, die ich aber vergessen habe?

Larissa: da fällt uns ganz spontan leider nix ein.

18) Habt Ihr zum Schluss noch etwas, das Ihr loswerden möchtet, oder etwas, was wir nicht besprochen haben?

Wir danken euch nochmals für diese wunderschöne Einladung und die Chance, uns so zeigen zu können! Wir danken alle Klienten, die uns ihr Vertrauen in diesen noch jungen Stunden schon geschenkt haben und freuen uns auf viele Anfragen sowie eine weitere tolle Zeit hier bei CS.

Danke Bye Bye, Liebe Küsse Lilly und Larissa.

Vielen Dank Schwesterherzen für das tolle Interview. Mehr unserer Mitglieder könnt Ihr in kürze hier im Crazy Slip Magazin kennen lernen.

384 total views, 1 today

Interview mit hotslip2014

Blogs, Magazin, Slips verkaufen, Wäsche Fetisch 26. November 2014

Willkommen bei den Crazy Slip Interviews! Hier präsentieren sich unsere Mitglieder von ihrer privaten Seite und gewähren Euch exklusive Einblicke in ihre Welt. Dieses Mal sprachen wir mit hotslip2014

1) Wie würdest Du selbst Deinen Job bei CS beschreiben? Anbieterin getragener Unterwäsche? Slip-Verkäuferin? Geschäftsfrau im Bereich Damenunterbekleidung? Gibt es eine Bezeichnung, die Deine Tätigkeit besonders treffend umschreibt?

Anbieterin getragener Unterwäsche.

2) Wie lange gehst Du dieser Tätigkeit schon nach? Wie bist Du anfangs dazu gekommen? Erzähle mir etwas über Deinen Werdegang und wie es dazu kam, dass Du heute getragene Unterwäsche verkaufst?

Zur Zeit erst wieder seit einigen Wochen. Habe aber vor einigen Jahren schon mal getragene Unterwäsche verkauft. Ich bin damals in einem Chat von einem Mann angeschrieben worden und wurde gefragt, ob ich ihm getragene Unterwäsche von mir verkaufen würde. Im ersten Moment war ich total perplex, habe dann aber darüber nachgedacht und habe mir gedacht… warum eigentlich nicht! So bin darauf aufmerksam geworden.

3) Stellt die Tätigkeit bei CS Deine Haupteinnahmequelle dar oder handelt es sich eher um einen Nebenverdienst? Womit hast Du davor Dein Geld verdient? Welche weiteren Jobs und Einnahmequellen hast Du im Moment noch?

Zur Zeit ist es für mich eine Nebentätigkeit. Welchen Beruf ich sonst noch ausübe, möchte ich hier nicht erwähnen.

4) Wie muss ein Kunde/Käufer sein und was muss er tun, damit Du ihn als gut beurteilst?

Er muss in allererster Linie ehrlich sein. D.h. bestellte Ware auch bezahlen. Zum anderen muss er freundlich und respektvoll sein. Ich finde es in diesem Bereich sehr wichtig, respektvoll und tolerant miteinander umzugehen.

5) Erzähle mir etwas über Deinen durchschnittlichen Kunden. Was für ein Typ ist er, was für einen Lebensstil pflegt er, wie alt ist er, ist er Single oder führt er eine Beziehung? Wie kann ich ihn mir vorstellen?

Das kann man so nicht genau verallgemeinern. Ich denke die Kunden haben alle unterschiedlichste Lebensstile, das Alter spielt da glaube ich auch keine große Rolle. Allerdings sollte er definitiv über 18 Jahre alt sein. Darunter ist für mich ein absolutes no go… einem unter 18-Jährigen würde ich nichts verkaufen.

6) Was war bisher Deine verrückteste oder seltsamste Erfahrung im Geschäft mit getragenen Slips?

Ehrlich gesagt ist mir noch nichts verrücktes passiert.

7) Wie reagiert Dein Umfeld, wissen Deine Freunde und Bekannte oder Deine Familie von Deiner Tätigkeit? Wenn ja, was halten sie davon und wie haben sie reagiert, als sie davon erfahren haben? Auf welchem Weg haben sie davon erfahren?

Nein.. von meiner Tätigkeit weiß nur mein Lebenspartner.

8) Hast Du Dich schon mal in einen Kunden verliebt oder gab es jemanden, den Du besonders attraktiv gefunden hast? Hat sich schon mal jemand in Dich verliebt, oder war er an Dir persönlich interessiert?

Nein, verliebt habe ich mich in keinen Kunden und auch in mich hat sich noch keiner verliebt. Zumindest hat es mir noch keiner gesagt 😉

9) Was ist das größte Missverständnis im Bereich Slipverkauf und was ist das schlimmste Vorurteil?

Das größte Missverständnis das mir dazu einfällt ist, dass viele denken, wer getragene Unterwäsche verkauft und auf den entsprechenden Seiten unterwegs ist, macht auch Sex gegen Geld. Das aber sind für mich 2 verschiedene Bereiche und es liegen Welten dazwischen.

10) Wie wichtig ist es für Dich, anonym zu bleiben? Wie ernst nimmst Du das Thema Diskretion?

Anonymität ist für mich sehr wichtig. Ich würde niemals einem Kunden etwas aus meinem privaten Leben erzählen oder meinen echten Namen oder sonstiges preisgeben. Zu meinem eigenen Schutz, denn passieren kann viel. Zum Thema Verschwiegenheit muss ich sagen, dass ist ein absolutes muss bei mir als auch bei meinen Kunden. In diesem Bereich spielt Vertrauen eine große Rolle.

11) Stelle Dir vor, dass eine Freundin von Dir ebenfalls ihre benutze Unterwäsche verkaufen möchte. Würdest Du sie dazu ermuntern oder würdest Du es lieber nicht so gerne sehen? Erläutere bitte Deine Meinung dazu.

Ja, ich würde ihre Gedanken, getragene Unterwäsche verkaufen zu wollen, unterstützen.

12) Welche Tipps würdest Du einer Dame geben, die gerade damit begonnen hat, ihre getragenen Höschen zu verkaufen?

Ich würde ihr deutlich machen, dass es wichtig ist, anonym zu bleiben.

13) Was macht Dir in diesem Geschäft am meisten Spaß, was genießt Du dabei besonders?

Der Kontakt mit den Kunden und ihnen Ihre Wünsch zu erfüllen.

14) Was findest Du am Handel mit getragener Unterwäsche nicht gut? Was sind die Schattenseiten des Gewerbes?

An sich finde ich nichts schlechtes am Verkauf getragener Unterwäsche und die Schattenseiten sind definitiv die Fakes die sich bei CS so herumtreiben und es den ehrlichen Kunden schwer machen.

15) Wie steht es um Deine Freizeit? Was tust Du gerne, wenn Du Zeit für Dich hast, hast Du Hobbies? Womit vertreibst Du Dir die Zeit, wenn Du nicht online bist und Deine gebrauchte Unterwäsche verkaufst?

Ich verbringe meine freie Zeit hauptsächlich mit meiner Familie. Mein Hobby ist die Fotografie, darin investiere neben meiner Familie sehr viel freie Zeit.

16) Was sind Deine Ziele für die Zukunft, wo und wie siehst Du Dich selbst auf lange Sicht?

Defintiv weiter leben wie jetzt und gesund bleiben… genau so bin ich glücklich!

17) Gibst es etwas, das Du schon immer gefragt werden wolltest? Fragen, die wirklich einmal gestellt werden müssten, die ich aber vergessen habe?

Nein, da fällt mir eigentlich nichts ein.

18) Hast Du zum Schluss noch etwas, das Du loswerden möchtest, oder etwas, was wir nicht besprochen haben?

Nein ich denke es ist alles gesagt 🙂

Vielen Dank hotslip2014 für das tolle Interview. Mehr unserer Mitglieder könnt Ihr in kürze hier im Crazy Slip Magazin kennen lernen.

545 total views, 0 today

Interview mit Nati27

Blogs, Magazin, Slips verkaufen, Wäsche Fetisch 26. November 2014

Willkommen bei den Crazy Slip Interviews! Hier präsentieren sich unsere Mitglieder von ihrer privaten Seite und gewähren Euch exklusive Einblicke in ihre Welt. Dieses Mal sprachen wir mit Nati27

1) Wie würdest Du selbst Deinen Job bei CS beschreiben? Anbieterin getragener Unterwäsche? Slip-Verkäuferin? Geschäftsfrau im Bereich Damenunterbekleidung? Gibt es eine Bezeichnung, die Deine Tätigkeit besonders treffend umschreibt?

Ich würde da sagen, Geschäftsfrau im Bereich Damenunterbekleidung oder auch perfekte Begleitung für den Mann am Abend.

2) Wie lange gehst Du dieser Tätigkeit schon nach? Wie bist Du anfangs dazu gekommen? Erzähle mir etwas über Deinen Werdegang und wie es dazu kam, dass Du heute getragene Unterwäsche verkaufst?

Ich habe vor ca.3 Jahren einen Bericht im Fernsehen gesehen. Als ich das sah, war ich ganz überrascht davon, dass es sowas gab. Ich hab mir danach weiter keine Gedanken gemacht. Vor 2 Jahren kam eins nach dem anderen, ich sage halt immer dazu ,, außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen,, Wink Und ich googelte ,,getragene Slips verkaufen”. Da stieß ich auf CrazySlip. Jedoch zögerte ich schon einige Tage und verließ dann die Seite wieder. Der Gedanke lies mich dann irgendwie nicht mehr los. Durch meinem Job habe ich sehr lange überlegen müssen. Aber entschied mich dann, mich doch endlich anzumelden, die Neugier war dann einfach zu groß.

3) Stellt die Tätigkeit bei CS Deine Haupteinnahmequelle dar oder handelt es sich eher um einen Nebenverdienst? Womit hast Du davor Dein Geld verdient? Welche weiteren Jobs und Einnahmequellen hast Du im Moment noch?

Es ist für mich ein kleiner Nebenverdienst, ein Taschengeld. Ich arbeite Hauptberuflich als Erzieherin und somit sind meine Grundausgaben im Monat alle gedeckt.

4) Wie muss ein Kunde/Käufer sein und was muss er tun, damit Du ihn als gut beurteilst?

Ich finde, dass man höflich miteinander umgehen sollte. Respekt dem anderen gegenüber zeigen, auch wenn man ihn gerade nicht sieht. Ich finde, dass die Chemie einfach stimmen muss. Diese gewisse Grundvoraussetzung sollte gegeben sein, der Rest kommt von alleine.

5) Erzähle mir etwas über Deinen durchschnittlichen Kunden. Was für ein Typ ist er, was für einen Lebensstil pflegt er, wie alt ist er, ist er Single oder führt er eine Beziehung? Wie kann ich ihn mir vorstellen?

Das kann man so gar nicht festlegen, die sind sehr unterschiedlich, alle in ihrer Art ihrem Interesse und im Alter. Im Alter sind sie von 18-65 Jahren. Ob sie in einer Beziehung leben oder Single sind, ist gleich gewogen. Viele haben eine Freudin/Frau aber auch sehr viele sind eben Single. Es ist wirklich bunt gemischt. Das finde ich aber auch sehr gut, dass es so ist.

6) Was war bisher Deine verrückteste oder seltsamste Erfahrung im Geschäft mit getragenen Slips?

7) Wie reagiert Dein Umfeld, wissen Deine Freunde und Bekannte oder Deine Familie von Deiner Tätigkeit? Wenn ja, was halten sie davon und wie haben sie reagiert, als sie davon erfahren haben? Auf welchem Weg haben sie davon erfahren?

Als ich mich angemeldet habe, wusste nur mein Freund davon, dass ich hier Slip, Cams, Videos und Bilder verkaufe. Nach der Zeit jedoch habe ich meiner Familie gesagt, meine Mutter fand das irgendwie cool, meine Brüder sind eher etwas verhalten darin. Ich habe natürlich 2 meiner Familienmitglieder dazu gebracht, sich ebenfalls hier anzumelden. Meine Schwester hatte früher den Namen sexylie20 und die Freundin meines Bruders. Sie ist heute noch dabei die Mandylee. Als die beiden dann auch angefangen haben, hatte CrazySlip irgendwie eine besondere Bedeutung. Wir machen echt viele Dinge zusammen, die uns echt Spaß bereiten. Wir gehen offen in meiner Familie damit um, was ich auch gut finde. Natürlich spreche ich getragene Slips verkaufen bei meinen Freunden an, jedoch wissen die nicht, dass ich das mache. Wenn wir mal auf das Thema kommen, dann reagieren sie sehr verklemmt, leider. Aber es reicht auch vollkommen, wenn es meine Familie weiß.

8) Hast Du Dich schon mal in einen Kunden verliebt oder gab es jemanden, den Du besonders attraktiv gefunden hast? Hat sich schon mal jemand in Dich verliebt, oder war er an Dir persönlich interessiert?

Es sind echt sehr viele liebe und nette Männer dabei. Auch welche, die ich super vom Charakter her finde. Ich finde flirten gehört auch mit dazu, aber verliebt habe ich mich nicht. Es gab mal jemanden, der sich in mich verliebt hat unser Verhältnis wurde dadurch auch schwer, weil ich das nicht erwidern konnte und auch nicht wollte. Ich lebe schon seit sehr langer Zeit in einer Beziehung und ich sehe CrazySlip nicht als Partnerbörse.
Aber trotz allem finde ich wunderbar, dass sich sogar zwei Herzen hier ab und an mal finden. Wenn ich nicht vergeben wäre, dann wäre ich da auch nicht abgeneigt.

9) Was ist das größte Missverständnis im Bereich Slipverkauf und was ist das schlimmste Vorurteil?

Nur weil ich Slips, Bilder, Videos, Cam etc. verkaufe heißt es noch laaange nicht, dass ich mich verkaufe. Ich sehe selber an einem Slipverkauf nichts schlimmes, im Gegenteil, ich finde es sehr interessant. In manchen Ländern gibt es sogar Automaten, wo man sich einen getragenen Slip ziehen kann. Wir sind hier leider in Deutschland noch sehr ,,altmodisch,, würde ich mal so sagen.

10) Wie wichtig ist es für Dich, anonym zu bleiben? Wie ernst nimmst Du das Thema Diskretion?

Diskretion ist das A&0. Ich nehme das sehr ernst, es wird von mir verlangt, also erwarte ich das Gleiche von dem Gegenüber natürlich auch. Wichtig ist es für beide Seiten.
Ich verkaufe meine Videos, Bilder mit Gesicht oder mache die Cam mit Gesicht, jedoch möchte ich hier in CS aus beruflichen Gründen kein Bild haben. Aber wer weiß, vielleicht mache ich irgendwann mal eins rein…

11) Stelle Dir vor, dass eine Freundin von Dir ebenfalls ihre benutze Unterwäsche verkaufen möchte. Würdest Du sie dazu ermuntern oder würdest Du es lieber nicht so gerne sehen? Erläutere bitte Deine Meinung dazu.

Ich würde meine Freundin dazu ermuntern ja, es macht nicht nur Spaß sondern man lernt so viel Neues hier kennen, liebe Menschen, neue Erfahrungen etc. Mandylee und meine Schwester habe ich ja schon dazu ermunternt. Mal schauen, ob es mehr werden.

12) Welche Tipps würdest Du einer Dame geben, die gerade damit begonnen hat, ihre getragenen Höschen zu verkaufen?

Ich denke, dass es jede Frau so machen sollte, dass sie sich selber wohlfühlt. Ich glaube, dass einfach alles stimmen muss bei einem Slipverkauf. Wichtiger ist vielleicht noch, dass man genau absprechen sollte, wie der Kontakt sich den Slip, Bilder, Videos etc. vorstellt, damit auch er sowie sie zufrieden sind.

13) Was macht Dir in diesem Geschäft am meisten Spaß, was genießt Du dabei besonders?

Mir macht am meistens Spaß, dass ich so nette Menschen kennen lerne, man redet nicht nur über das eine sondern einfach auch mal um normale Alltagssitutationen. Ich selber lerne unheimlich viele neue Dinge, die ich selber nie kannte. Ich erweitere dadurch auch irgendwie meinen Wissenshorizont. Und viele Dinge möchte ich dann selber mal ausprobieren. Jeder hat natürlich andere Vorlieben, die ich soweit ganz spannend finde, dass steigert die Lust auf mehr.

14) Was findest Du am Handel mit getragener Unterwäsche nicht gut? Was sind die Schattenseiten des Gewerbes?

Ich finde es nicht gut, dass manche Leute denken, dass nur weil man Slips verkauft, man leicht zu haben ist. Das ist nämlich definitiv nicht der Fall. In der Hinsicht sollte die Toleranzgrenze einfach höher sein. Man muss halt mit vielem rechnen, man macht nicht nur gute Erfahrungen sondern auch negative. Absprachen werden nicht eingehalten, wenn man nicht direkt beim ersten schreiben was verschenkt, wird man beleidigt, etc.

15) Wie steht es um Deine Freizeit? Was tust Du gerne, wenn Du Zeit für Dich hast, hast Du Hobbies? Womit vertreibst Du Dir die Zeit, wenn Du nicht online bist und Deine gebrauchte Unterwäsche verkaufst?

Mitterweile ist mein größtes Hobby CrazySlip geworden. Aber abgesehen von CS arbeite ich die ganze Woche, kümmere mich um meine Familie, mache den Haushalt, gehe ab und an mit Freunden weg / Feiern. Ich liebe es natürlich, mit meiner Familie zusammen zu sein.

16) Was sind Deine Ziele für die Zukunft, wo und wie siehst Du Dich selbst auf lange Sicht?

Auf jeden Fall sehe ich mich hier noch sehr lange. Aber ansonsten möchte ich mich beruflich noch weiterbilden.

17) Gibst es etwas, das Du schon immer gefragt werden wolltest? Fragen, die wirklich einmal gestellt werden müssten, die ich aber vergessen habe?

Fallen mir gerade keine ein.

18) Hast Du zum Schluss noch etwas, das Du loswerden möchtest, oder etwas, was wir nicht besprochen haben?

Ich möchte mich auf diesem Wege bei meinen lieben, netten Kontakten bedanken. DANKE für das Vertrauen, das Verständnis und dafür, dass ich welche dazu gewonnen habe, die mehr sind als nur ein Kontakt von CS. Ich bin echt froh, solche Menschen kennen gelernt zu haben und ich will sie nicht mehr missen müssen. Ich freue mich natürlich auch immer auf neue Kontakte

Vielen Dank Nati27 für das tolle Interview. Mehr unserer Mitglieder könnt Ihr in kürze hier im Crazy Slip Magazin kennen lernen.

510 total views, 0 today

Interview mit SoleyJasmin

Blogs, Magazin, Slips verkaufen, Wäsche Fetisch 26. November 2014

Willkommen bei den Crazy Slip Interviews! Hier präsentieren sich unsere Mitglieder von ihrer privaten Seite und gewähren Euch exklusive Einblicke in ihre Welt. Dieses Mal sprachen wir mit SoleyJasmin

1) Wie würdest Du selbst Deinen Job bei CS beschreiben? Anbieterin getragener Unterwäsche? Slip-Verkäuferin? Geschäftsfrau im Bereich Damenunterbekleidung? Gibt es eine Bezeichnung, die Deine Tätigkeit besonders treffend umschreibt?

Geschäftsfrau im Bereich sexueller Phantasieumsetzung ;P

2) Wie lange gehst Du dieser Tätigkeit schon nach? Wie bist Du anfangs dazu gekommen? Erzähle mir etwas über Deinen Werdegang und wie es dazu kam, dass Du heute getragene Unterwäsche verkaufst?

Ich bin ganz frisch dabei und finde mich in das Metier ein. Ein Freundin erzählte mir vor mehr als 5 Jahren davon, man könne getragene Slips im Internet verkaufen. Ich hatte das damals mangels Umsetzbarkeit nicht näher verfolgt, aber ganz losgelassen hat es mich nie. Wie ich jetzt den Gedanken wieder aufgegriffen habe, weiß ich eigentlich gar nicht…Irgendwie hat er sich über eine Phantasie in meinem Kopf wieder eingeschlichen.

3) Stellt die Tätigkeit bei CS Deine Haupteinnahmequelle dar oder handelt es sich eher um einen Nebenverdienst? Womit hast Du davor Dein Geld verdient? Welche weiteren Jobs und Einnahmequellen hast Du im Moment noch?

Es ist ein Nebenverdienst, der sich gerne stark ausbauen soll, damit ich irgendwann nur noch Zeit fürs Schreiben hernehmen kann und keiner 9to5 Tätigkeit nachgehen muss. Ich teile mir meine Zeit lieber selbst ein. Ich habe vor Jahren studiert und in meinem Bereich in unterschiedlichen Jobs gearbeitet, die mir jedoch nicht gefallen haben und bin zur Zeit selbstständig. Leider kann ich aus Sicherheitsgründen nicht mehr Informationen geben, obwohl ich das gern täte…

4) Wie muss ein Kunde/Käufer sein und was muss er tun, damit Du ihn als gut beurteilst?

Er muss höflich und respektvoll sein, klar formulieren was er sich wünscht und meine Vorgaben ohne Diskussion respektieren. Man nimmt ein Angebot an oder lässt es oder macht einen kreativen Vorschlag, aber geht auch nicht ins Kaufhaus und kritisiert das Angebot oder Preise, nicht wahr?! Er sollte meine Ware bzw. Dienstleistung durch einen angemessenen Kommentar würdigen und mir auch gern respektvoll konstruktiv Feedback geben, damit ich mich entwickeln kann!

5) Erzähle mir etwas über Deinen durchschnittlichen Kunden. Was für ein Typ ist er, was für einen Lebensstil pflegt er, wie alt ist er, ist er Single oder führt er eine Beziehung? Wie kann ich ihn mir vorstellen?

Da ihr mich das so früh fragt, bevor ich offiziell losgelegt habe, kann ich euch nur meinen Traumkunden vorstellen: Er ist frei und experimentierfreudig, außerordentlich offen für alles. Hilfsbereit, kommunikativ, gibt Anregungen und teilt mir seinen Geschmack mit. Er ist ein lustiger und charakterstarker Freigeist, der vor Humor strotzt und natürlich authentisch zu seinen Vorlieben steht.

6) Was war bisher Deine verrückteste oder seltsamste Erfahrung im Geschäft mit getragenen Slips?

Kann ich die Frage in einiger Zeit nochmal beantworten? XD

7) Wie reagiert Dein Umfeld, wissen Deine Freunde und Bekannte oder Deine Familie von Deiner Tätigkeit? Wenn ja, was halten sie davon und wie haben sie reagiert, als sie davon erfahren haben? Auf welchem Weg haben sie davon erfahren?

Niemand. Ich mache es ganz heimlich alleine für mich, was einen nicht erheblichen logistischen Aufwand für mich bedeutet. Aber das ist es mir wert, ich will das unverurteilt ganz für mich alleine haben. Etwas, was ich noch nie hatte.

8) Hast Du Dich schon mal in einen Kunden verliebt oder gab es jemanden, den Du besonders attraktiv gefunden hast? Hat sich schon mal jemand in Dich verliebt, oder war er an Dir persönlich interessiert?

Die Frage macht derzeit auch noch keinen Sinn.

9) Was ist das größte Missverständnis im Bereich Slipverkauf und was ist das schlimmste Vorurteil?

Das es Prostitution sei vielleicht?! Man verkauft körperliche und andere Produkte aber nicht den intimen Akt mit sich, außer eine Dame möchte das individuell, das ist dann ihre Sache. Hat aber nichts mit dem Slipverkauf zu tun.

10) Wie wichtig ist es für Dich, anonym zu bleiben? Wie ernst nimmst Du das Thema Diskretion?

Diskretion ggü. Kunden nehme ich sehr ernst. Weil davon Sozialleben abhängen und ich das bei mir auch wichtig nehme!

11) Stelle Dir vor, dass eine Freundin von Dir ebenfalls ihre benutze Unterwäsche verkaufen möchte. Würdest Du sie dazu ermuntern oder würdest Du es lieber nicht so gerne sehen? Erläutere bitte Deine Meinung dazu.

Ich überlege tatsächlich, ob ich das in der Runde erneut zur Sprache bringen soll, nur, dass ich noch nicht sicher bin, ob ich das lieber ganz für mich alleine haben soll. Das einzige Geheimnis, das ich nur mit mir teile sozusagen… Aber irgendwie würde ich gerne mit jemandem darüber austauschen, vielleicht klappt das ja mit einigen netten Mädels hier bei CS?

12) Welche Tipps würdest Du einer Dame geben, die gerade damit begonnen hat, ihre getragenen Höschen zu verkaufen?

Sich nicht unter Wert zu verkaufen, schließlich gibt man sich (hoffentlich) viel Mühe und gibt etwas sehr Intimes von sich preis mit der Intention, jemanden sehr glücklich und geil zu machen. Also muss die Arbeit und der Aufwand dahinter auch stimmen. Keine lieblosen Fotoschnappschüsse, sondern wohlkompositioniert usw. Und: Sicherheit geht immer vor und sich nicht respektlos behandeln lassen.

13) Was macht Dir in diesem Geschäft am meisten Spaß, was genießt Du dabei besonders?

Ich genieße das “Versaute”, das in der Luft mitschwingt und Phantasien auf beiden Seiten anregt, die eine Pseudoverbindung herstellen, die einen rasend machen kann. Und offen betrachtet die Möglichkeit mit einer so spaßigen Sache Kohle zu verdienen ist großartig. Ich finde sogar, dass es mich meiner Weiblichkeit näher bringt.

14) Was findest Du am Handel mit getragener Unterwäsche nicht gut? Was sind die Schattenseiten des Gewerbes?

Nicht gut, dass Pöbler und respektlose User sich einfach über Damen auslassen können und den Spaß verderben. Auch, wenn Daten weiterverbreitet oder kopiert werden außer für den privaten Gebrauch. Das ist eine absolute Geringschätzung der Anbieterin!
Was man selbst bei sich nicht will hat man auch niemandem anderen anzutun!

15) Wie steht es um Deine Freizeit? Was tust Du gerne, wenn Du Zeit für Dich hast, hast Du Hobbies? Womit vertreibst Du Dir die Zeit, wenn Du nicht online bist und Deine gebrauchte Unterwäsche verkaufst?

Zurzeit füllt mich die Vorbereitung hierfür ganz schön aus…Puuuh. Aber sonst lerne ich gerne aus allen möglichen Anleitungsyoutuberatgebervideos und lese, sportel, bin kreativ oder schaue Serien.

16) Was sind Deine Ziele für die Zukunft, wo und wie siehst Du Dich selbst auf lange Sicht?

Frei, selbstbestimmt, kreativ und im Ausland.

17) Gibst es etwas, das Du schon immer gefragt werden wolltest? Fragen, die wirklich einmal gestellt werden müssten, die ich aber vergessen habe?

Ich komme darauf zurück. Momentan habe ich einen kognitiven Overload. Sorry.

18) Hast Du zum Schluss noch etwas, das Du loswerden möchtest, oder etwas, was wir nicht besprochen haben?

Haha! Die Frage ist klug. Eigentlich nur, dass ich den internen Aufbau dieser Plattform super finde und auch das Magazin ist spitze, also eine Sache mit Hand und Fuß hier, wirklich. Ah ja. Und das wichtigste: Danke Danke Danke.

Vielen Dank auch Dir, SoleyJasmin, für das tolle Interview. Mehr unserer Mitglieder könnt Ihr in kürze hier im Crazy Slip Magazin kennen lernen.

509 total views, 0 today

Interview mit dana_g

Blogs, Magazin, Slips verkaufen, Wäsche Fetisch 26. November 2014

Willkommen bei den Crazy Slip Interviews! Hier präsentieren sich unsere Mitglieder von ihrer privaten Seite und gewähren Euch exklusive Einblicke in ihre Welt. Dieses Mal sprachen wir mit dana_g

1) Wie würdest Du selbst Deinen Job bei CS beschreiben? Anbieterin getragener Unterwäsche? Slip-Verkäuferin? Geschäftsfrau im Bereich Damenunterbekleidung? Gibt es eine Bezeichnung, die Deine Tätigkeit besonders treffend umschreibt?

Eigentlich als Wünscheerfüllerin, für die Wünsche, die Mann zu Hause eben nicht erfüllt bekommt oder sich nicht traut, diese zu äußern. Egal, um welchen duftenden Stoff es dabei geht…

2) Wie lange gehst Du dieser Tätigkeit schon nach? Wie bist Du anfangs dazu gekommen? Erzähle mir etwas über Deinen Werdegang und wie es dazu kam, dass Du heute getragene Unterwäsche verkaufst?

Ich bin noch ganz neu bei CS, erst seit Ende März und habe auch vorher keine Erfahrungen gemacht. Mein Freund hat den Vorschlag – mehr aus Spaß – gemacht. Ich habe mich etwas umgesehen und bin hier gelandet. Die ausgefallenen Wünsche sind es, die mich interessieren und die spannend sind.

3) Stellt die Tätigkeit bei CS Deine Haupteinnahmequelle dar oder handelt es sich eher um einen Nebenverdienst? Womit hast Du davor Dein Geld verdient? Welche weiteren Jobs und Einnahmequellen hast Du im Moment noch?

Das ist nur als Aufbesserung des Taschengeldes gedacht, um mir vielleicht mal einen ausgefallenen Wunsch zu erfüllen. Ich bin selbständig, arbeite zu Hause – ideale Voraussetzungen…

4) Wie muss ein Kunde/Käufer sein und was muss er tun, damit Du ihn als gut beurteilst?

So viele Erfahrungen habe ich hier noch gar nicht gemacht. Aber wie im echten Leben mag ich einen freundlichen Umgangston und Ehrlichkeit. Auch Zuverlässigkeit und eine klare Vorstellung, was Mann möchte, schätze ich sehr. Das können dann auch gern außergewöhnliche Wünsche sein.

5) Erzähle mir etwas über Deinen durchschnittlichen Kunden. Was für ein Typ ist er, was für einen Lebensstil pflegt er, wie alt ist er, ist er Single oder führt er eine Beziehung? Wie kann ich ihn mir vorstellen?

Ich glaube nicht, dass es einen durchschnittlichen Käufer gibt, jeder ist besonders, einzigartig und so behandle ich auch jeden. Dabei ist es mir egal, welchen Lebensstil er hat oder was er beruflich macht. Sexuelle Fantasien und Vorlieben sind sicher nicht abhängig davon.

6) Was war bisher Deine verrückteste oder seltsamste Erfahrung im Geschäft mit getragenen Slips?

Ich habe noch keine wirklich seltsame Erfahrung hier gemacht. Sicher waren einige Wünsche neu für mich, aber ich habe keine Scheu, diese trotzdem zu erfüllen. Wahrscheinlich ist es auch das, was CS so spannend macht. Ok, zum Thema Crushing musste ich mich belesen, diese Anfrage habe ich dann aber auch dankend abgelehnt, da es um Insekten ging…

7) Wie reagiert Dein Umfeld, wissen Deine Freunde und Bekannte oder Deine Familie von Deiner Tätigkeit? Wenn ja, was halten sie davon und wie haben sie reagiert, als sie davon erfahren haben? Auf welchem Weg haben sie davon erfahren?

Es weiß niemand in meinem Umfeld und so soll es auch bleiben. Deshalb schätze ich es umso mehr, mich hier über Themen auszutauschen, die nicht alltäglich sind.

8) Hast Du Dich schon mal in einen Kunden verliebt oder gab es jemanden, den Du besonders attraktiv gefunden hast? Hat sich schon mal jemand in Dich verliebt, oder war er an Dir persönlich interessiert?

Nein, dafür sind 7 Wochen CS auch zu wenig. Was mich betrifft, ich lebe in einer glücklichen Beziehung. Sicher gibt es hier sympathische gut aussehende Männer, aber mehr als nette (auch intime) Nachrichten wird es nicht geben.

9) Was ist das größte Missverständnis im Bereich Slipverkauf und was ist das schlimmste Vorurteil?

Sicher ist es die Gleichsetzung mit käuflichem Sex, dabei geht es doch vielmehr um die Anregung der Fantasie und Erfüllung von Fetischwünschen, die bei den meisten sicher sonst unausgesprochen blieben. Die Anonymität erleichtert das Äußern von für viele skurilen Wünschen ganz bestimmt.

10) Wie wichtig ist es für Dich, anonym zu bleiben? Wie ernst nimmst Du das Thema Diskretion?

Für mich ist es sehr wichtig, anonym zu bleiben. Ich habe Familie und ein Berufsleben. Genauso wichtig ist es für mich, diskret mit den Informationen umzugehen, die ich hier erhalte.

11) Stelle Dir vor, dass eine Freundin von Dir ebenfalls ihre benutze Unterwäsche verkaufen möchte. Würdest Du sie dazu ermuntern oder würdest Du es lieber nicht so gerne sehen? Erläutere bitte Deine Meinung dazu.

Das wäre in Ordnung für mich, auch wenn sie vielleicht gar nicht weiß, dass ich das auch mache. Wahrscheinlich würde ich es dabei belassen, ihr nichts zu sagen und mir gern ihre Erfahrungen anhören 🙂

12) Welche Tipps würdest Du einer Dame geben, die gerade damit begonnen hat, ihre getragenen Höschen zu verkaufen?

Ich habe ja selbst erst neu begonnen. Warnen würde ich hauptsächlich davor, etwas zu machen, was sie nicht möchte, was Überwindung kostet. Es sollte Spaß machen, hier Wünsche zu erfüllen.

13) Was macht Dir in diesem Geschäft am meisten Spaß, was genießt Du dabei besonders?

Das Erfahren der verschiedensten Wünsche, und natürlich das Erfüllen dieser Wünsche sind das spannende hier… die unterschiedlichen Charaktere sowohl der Männer, als auch der Frauen. Sicher ist es auch schön, Komplimente zu bekommen.

14) Was findest Du am Handel mit getragener Unterwäsche nicht gut? Was sind die Schattenseiten des Gewerbes?

Bis jetzt habe ich noch nichts entdeckt, was mich stört. Mit plumpen Anmachen kann ich umgehen, die werden freundlich kommentiert oder ignoriert.

15) Wie steht es um Deine Freizeit? Was tust Du gerne, wenn Du Zeit für Dich hast, hast Du Hobbies? Womit vertreibst Du Dir die Zeit, wenn Du nicht online bist und Deine gebrauchte Unterwäsche verkaufst?

Natürlich verbringe ich viel Zeit mit meiner Familie. Ich bin gern im Garten oder koche – das hat auch mit Sinnichkeit zu tun.

16) Was sind Deine Ziele für die Zukunft, wo und wie siehst Du Dich selbst auf lange Sicht?

Das kann ich gar nicht so recht sagen, den größten Teil seiner Zukunft bestimmt man ja nicht wirklich selbst. Ich mag das Jetzt und Hier – so darf es gern bleiben. Ich brauche keine großen Veränderungen, spannende Momente gibt es ausreichend in meinem Leben. Das heißt nicht, dass ich nicht offen bin für Neues…

17) Gibst es etwas, das Du schon immer gefragt werden wolltest? Fragen, die wirklich einmal gestellt werden müssten, die ich aber vergessen habe?

Nein, da fällt mir gerade nichts ein…

18) Hast Du zum Schluss noch etwas, das Du loswerden möchtest, oder etwas, was wir nicht besprochen haben?

Ich freue mich auf eine schöne Zeit hier, viele nette Begegnungen und freundliche Menschen… mit ausgefallenen Wünschen… Bis bald – Eure Dana

Vielen Dank dana_g für das tolle Interview. Mehr unserer Mitglieder könnt Ihr in kürze hier im Crazy Slip Magazin kennen lernen.

581 total views, 1 today

Interview mit Darkangelyasha

Blogs, Magazin, Slips verkaufen, Wäsche Fetisch 26. November 2014

Willkommen bei den Crazy Slip Interviews! Hier präsentieren sich unsere Mitglieder von ihrer privaten Seite und gewähren Euch exklusive Einblicke in ihre Welt. Dieses Mal sprachen wir mit Darkangelyasha

1) Wie würdest Du selbst Deinen Job bei CS beschreiben? Anbieterin getragener Unterwäsche? Slip-Verkäuferin? Geschäftsfrau im Bereich Damenunterbekleidung? Gibt es eine Bezeichnung, die Deine Tätigkeit besonders treffend umschreibt?

Ich finde es schwierig, dafür eine feste Bezeichnung zu finden. Wir sind mehr als nur Verkäuferinnen, Anbieterinnen oder Geschäftsfrauen. Wir sind Erfüllerinnen von erotischen Träumen und Fantasien, wir sind Anregerinnen von Fantasien und Gedanken und ein Anker für ausgefallene Fetische. Daher würde ich mich wohl noch am ehesten als eine gute Fee betrachten 😉

2) Wie lange gehst Du dieser Tätigkeit schon nach? Wie bist Du anfangs dazu gekommen? Erzähle mir etwas über Deinen Werdegang und wie es dazu kam, dass Du heute getragene Unterwäsche verkaufst?

Ich bin jetzt seit 6 Monaten dabei. Wie sich alles bei mir so entwickelt hat, könnnt ihr auch in meiner CrazySlip Story nachlesen, aber hier mal die Kurzform: Mein Mann hat mich auf die Idee und auf diese Seite gebracht ( na, was sagt das wohl über ihn aus ) und ich fand die Idee interessant und ansprechend. Als ich mich dann hier auch angemeldet hatte, habe ich schnell bemerkt, dass es bei mir mehr ist als einfach nur Geld dazu zu verdienen, es ist eine echte Leidenschaft geworden, die ich auch nicht mehr missen möchte.

3) Stellt die Tätigkeit bei CS Deine Haupteinnahmequelle dar oder handelt es sich eher um einen Nebenverdienst? Womit hast Du davor Dein Geld verdient? Welche weiteren Jobs und Einnahmequellen hast Du im Moment noch?

Ich stehe mitten im Berufsleben und betreibe CS nebenher, obwohl ich hier teilweise mehr Zeit verbringe als auf der Arbeit. Ich bin gelernte Verkäuferin und arbeite zur Zeit in einer Lottoannahmestelle.

4) Wie muss ein Kunde/Käufer sein und was muss er tun, damit Du ihn als gut beurteilst?

Von einem “Käufer” erwarte ich dasselbe wie von einer Anbieterin. Ein Käufer sollte in erster Linie freundlich sein und gute Manieren besitzen. Ich sollte mich auf sein Wort verlassen können und ihm nicht hinterher laufen müssen, wenn es um die Bezahlung geht.
Wenn darüber hinaus auch noch nette Gespräche stattfinden, ist er Perfekt.

5) Erzähle mir etwas über Deinen durchschnittlichen Kunden. Was für ein Typ ist er, was für einen Lebensstil pflegt er, wie alt ist er, ist er Single oder führt er eine Beziehung? Wie kann ich ihn mir vorstellen?

Ich finde nicht, dass es hier einen “durchschnittlichen” Kunden gibt. Die Kundschaft hier ist genau so bunt gemischt wie die Angebote. Von Jung bis Alt, von Single bis hin zum Witwer, vom Extrovertierten bis hin zum Schweigsamen ist alles vertreten und genau diese bunte Mischung macht es ja auch so interessant und spannend. In Sachen Slips hatte ich bisher keine verrückten oder seltsame Erfahrungen, aber was ist heut zu Tage schon nicht etwas verrückt 😉 Aber etwas kurios war schon die Anfrage eines Interessenten, der auf Crushing steht. Als ich ihm erzählte, dass ich sowohl Crushing-Fotos als auch Videos anbiete, wollte er, dass ich Insekten crushe. Das war mir dann doch etwas zu viel und ich finde sowas auch beim besten Willen nicht vertretbar, ein Lebewesen zu töten, nur weil sich daran jemand aufgeilen möchte.

6) Was war bisher Deine verrückteste oder seltsamste Erfahrung im Geschäft mit getragenen Slips?

7) Wie reagiert Dein Umfeld, wissen Deine Freunde und Bekannte oder Deine Familie von Deiner Tätigkeit? Wenn ja, was halten sie davon und wie haben sie reagiert, als sie davon erfahren haben? Auf welchem Weg haben sie davon erfahren?

Meine Familie weiß davon noch nichts, aber mein enger Freundes- und Bekanntenkreis ist eingeweiht, sie haben es von mir selber erfahren, da ich damit auch offen umgehe. Sie finden die Tätigkeit hier überhaupt nicht schlimm oder abstoßend, ganz im Gegenteil, sie finden es interessant und “mutig”.

8) Hast Du Dich schon mal in einen Kunden verliebt oder gab es jemanden, den Du besonders attraktiv gefunden hast? Hat sich schon mal jemand in Dich verliebt, oder war er an Dir persönlich interessiert?

Verliebt habe ich mich in keinen, lebe in einer glückliche Ehe. Natürlich gibt es hier Männer, die mir sehr sympatisch sind und mit denen ich auch gerne schreibe, aber mehr wird da nie draus werden. Ob sich einer in mich verliebt hat, kann ich nicht sagen, es hat mir noch keiner seine Liebe gestanden. Persönlich interessiert waren schon viele an mir, aber dabei ging es ihnen eher um die “körperliche Liebe”.

9) Was ist das größte Missverständnis im Bereich Slipverkauf und was ist das schlimmste Vorurteil?

Das wohl schlimmste Vorurteil ist, dass alle, die Wäsche, Bilder oder Videos von sich anbieten gleichzustellen sind mit Prostituierten. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun und nur weil wir uns gerne präsentieren, heißt das noch lange nicht, dass wir leicht zu haben sind und mit jedem Dahergelaufenen in die Kiste hüpfen.

10) Wie wichtig ist es für Dich, anonym zu bleiben? Wie ernst nimmst Du das Thema Diskretion?

Diskretion ist für mich sehr wichtig, ich empfange von meinen Kunden empfindliche Daten und bin dafür verantwortlich, dass diese in keinster Weise an Dritte gelangen. Ich persönlich bin bei einem Verkauf nicht anonym, ich gebe auf jeder Warensendung meinen echten Namen und Anschrift an. Es stört mich auch nicht, dass meine Kunden dieses von mir bekommen, ich habe dasselbe ja auch von ihnen erhalten. Zudem glaube ich auch nicht, dass einer dieser Kunden plötzlich vor meinem Haus stehen wird oder meine Daten weitergibt, da vertraue ich allen. 🙂

11) Stelle Dir vor, dass eine Freundin von Dir ebenfalls ihre benutze Unterwäsche verkaufen möchte. Würdest Du sie dazu ermuntern oder würdest Du es lieber nicht so gerne sehen? Erläutere bitte Deine Meinung dazu.

Natürlich würde ich meine Freundin unterstützen und mit Rat und Tat zur Seite stehen, gerade weil ich weiß, wie schnell es gehen kann, dass man ausgenutzt wird. Und gerade der Einstieg in so eine Szene ist nicht der leichteste, da ist, denke ich mal, jeder für etwas Hilfe dankbar.

12) Welche Tipps würdest Du einer Dame geben, die gerade damit begonnen hat, ihre getragenen Höschen zu verkaufen?

Schau dich um, lass dich nicht von deiner Linie abbringen und hab auch ruhig den Mut, dich mit erfahrenen Anbieterinnnen auszutauschen, so bekommt man noch den ein oder anderen Tipp.

13) Was macht Dir in diesem Geschäft am meisten Spaß, was genießt Du dabei besonders?

Ich genieße es Männer mit meinem Duft zu verführen und zu erregen. Es ist prickelnd zu wissen, dass dort draußen jemand ist, der jetzt gerade mein Slip in der Hand hält, sich dabei vlt. ein Bild oder Video von mir anschaut und dabei erregt wird. Am meisten genieße ich es, wenn mein Slip, meine Bilder oder mein Video den Kunden zugesagt haben und ich dafür ein Kompliment und ein Dankeschön erhalte.

14) Was findest Du am Handel mit getragener Unterwäsche nicht gut? Was sind die Schattenseiten des Gewerbes?

Bisher habe ich noch keine Schattenseiten entdeckt und ich hoffe das bleibt auch so.

15) Wie steht es um Deine Freizeit? Was tust Du gerne, wenn Du Zeit für Dich hast, hast Du Hobbies? Womit vertreibst Du Dir die Zeit, wenn Du nicht online bist und Deine gebrauchte Unterwäsche verkaufst?

Ich verbringe schon ein Großteil meiner Freizeit auf CS. Ansonsten gehe ich gerne spazieren, schaue Filme, besuche auch mal die ein oder andere Party oder mache mir mal einfach einen Faulen auf der Couch mit meinen Katzen und natürlich meinem Mann.

16) Was sind Deine Ziele für die Zukunft, wo und wie siehst Du Dich selbst auf lange Sicht?

Ich stecke mir keine festen Ziele. Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass mein Mann und ich Familienzuwachs bekommen und wir weiterhin ein glückliches Paar sind. Und hier für CS wünsche ich mir, dass ich noch lange Teil der Gemeinschaft sein kann.

17) Gibst es etwas, das Du schon immer gefragt werden wolltest? Fragen, die wirklich einmal gestellt werden müssten, die ich aber vergessen habe?

Da fällt mir jetzt spontan nichts ein 🙂

18) Hast Du zum Schluss noch etwas, das Du loswerden möchtest, oder etwas, was wir nicht besprochen haben?

Die Einführung des Fakechecks war eine echt klasse Idee von euch. Aber vielleicht sollte er statt freiwillig direkt bei Anmeldung Pflicht sein, damit das Profil überhaupt erst freigeschaltet wird. So kann man die Fakeanmeldungen und den Bilderklau erschweren.
Das wäre sowohl für Interessenten als auch für uns Anbieterinnen von Vorteil. Ansonsten freue ich mich weiterhin auf eine schöne Zeit und viele neue Bekanntschaften.
Viele Grüße, eure Yasha!

Vielen Dank Darkangelyasha für das tolle Interview. Mehr unserer Mitglieder könnt Ihr in kürze hier im Crazy Slip Magazin kennen lernen.

636 total views, 0 today

Interview mit FreyasDuft

Blogs, Magazin, Slips verkaufen, Wäsche Fetisch 25. November 2014

Willkommen bei den Crazy Slip Interviews! Hier präsentieren sich unsere Mitglieder von ihrer privaten Seite und gewähren Euch exklusive Einblicke in ihre Welt. Dieses Mal sprachen wir mit FreyasDuft…

1) Wie würdest Du selbst Deinen Job bei CS beschreiben? Anbieterin getragener Unterwäsche? Slip-Verkäuferin? Geschäftsfrau im Bereich Damenunterbekleidung? Gibt es eine Bezeichnung, die Deine Tätigkeit besonders treffend umschreibt?

Ich würde eher sagen, ich erfülle Männerwünsche und sehe es nicht als “JOB”, sondern als “Hobby mit viel Lust” …. Ja, ich denke das ist da sehr passend.

2) Wie lange gehst Du dieser Tätigkeit schon nach? Wie bist Du anfangs dazu gekommen? Erzähle mir etwas über Deinen Werdegang und wie es dazu kam, dass Du heute getragene Unterwäsche verkaufst?

Also wie schon auf meinem Profil zu lesen ist, habe ich vor vielen Jahren bereits auf einer heute nicht mehr vorhanden Seite meine Unterwäsche angeboten, damals war der Grund dafür eher Geldnot…. Dann fing es aber an, mir wirklich Spaß zumachen und ich lernte den Gedanken “was er damit wohl gerade macht” wirklich lieben und finde es selber sehr geil. Habe das Ganze dann wegen einer neuen Partnerschaft wieder aufgegeben, da er es nicht wollte. Vor einigen Monaten, habe ich mit meinem Besten irgendwie, warum auch immer, dadrüber gesprochen und mir gedacht einfach mal im Internet wieder zu schauen, ob es noch irgendwelche Portale gibt, wo Frau ihre Wäsche anbieten kann und bin somit hier gelandet und das hat meine Lust einfach neu geweckt ;-)und ich muss sagen, CS weckt sogar noch mehr in mir 😉

3) Stellt die Tätigkeit bei CS Deine Haupteinnahmequelle dar oder handelt es sich eher um einen Nebenverdienst? Womit hast Du davor Dein Geld verdient? Welche weiteren Jobs und Einnahmequellen hast Du im Moment noch?

Also ich denke, dass das hier nun nicht soooo viel zur Sache tut, aber ich bin gelernte Kauffrau im Einzelhandel und auch noch immer in diesem Beruf tätig. CS ist nur ein Taschengeld für mich, um besondere Wünsche zu erfüllen 😉

4) Wie muss ein Kunde/Käufer sein und was muss er tun, damit Du ihn als gut beurteilst?

Als gut bewerte ich hier nur, wer auch wirklich mit mir einen “Handel” eingegangen ist und mich gut bewertet hat. Ich warte erst auf seine Bewertung, da ich schon mitbekommen habe, das andere gerne schnell Bewertungen abgeben und dann auf einmal was negatives bekommen oder, was ich schon hatte, gar keine Bewertung obwohl alles ok war und das finde ich sehr schade, da gerade die Anbieterinnen hier, die auch noch nicht solange dabei sind, wirklich jede Bewertung gut gebrauchen können.

5) Erzähle mir etwas über Deinen durchschnittlichen Kunden. Was für ein Typ ist er, was für einen Lebensstil pflegt er, wie alt ist er, ist er Single oder führt er eine Beziehung? Wie kann ich ihn mir vorstellen?

Jeder Mann (Kunde) ist ganz individuell und wie viel er über sich preisgibt, ist auch bei Jedem sehr unterschiedlich….. Da kann ich keine pauschale Antwort drauf geben.

6) Was war bisher Deine verrückteste oder seltsamste Erfahrung im Geschäft mit getragenen Slips?

Verrückt und seltsam???? Hm…..auf Anhieb fällt mir da gar nix zu ein, da ich bei CS schnell gemerkt habe, dass alles möglich ist und für so gut wie alles Mögliche es auch einen Liebhaber sowie eine Anbieterin gibt. Doch das einzige was mir einfällt und was ich einfach nur total unmoralisch und unmöglich fand/finde, war eine Anzeige, wo es um Geschlechtskrankheiten und HIV-Ansteckungen ging!!! DAS GEHT GAR NICHT!!!!

7) Wie reagiert Dein Umfeld, wissen Deine Freunde und Bekannte oder Deine Familie von Deiner Tätigkeit? Wenn ja, was halten sie davon und wie haben sie reagiert, als sie davon erfahren haben? Auf welchem Weg haben sie davon erfahren?

Nun ja…..es gibt bei mir 3 Personen die davon wissen. Eine gute Freundin, ich weiß gar nicht wie wir darauf gekommen sind, aber ich erzählte ihr davon und sie war etwas überrascht aber auch gleichzeitig neugierig und hat selber Interesse gezeigt und überlegt noch, Anbieterin zu werden 😉 Dann weiß noch mein Bester davon…. Er findet es nur etwas amüsant, aber freut sich für mich, wenn es “läuft” und solange ich meinen Spaß dran habe. Meine jüngere Schwester ist die 3. im Bunde….. Sie war damals schon diejenige die mit mir die Bilder für die damalige Seite gemacht hat, da fand sie es noch ganz amüsant. Wie ich ihr “heute” erzählt habe, das ich es wieder mache, war ihre Reaktion etwas verhalten. Sie akzeptiert es, aber will nichts weiter drüber wissen…..

8) Hast Du Dich schon mal in einen Kunden verliebt oder gab es jemanden, den Du besonders attraktiv gefunden hast? Hat sich schon mal jemand in Dich verliebt, oder war er an Dir persönlich interessiert?

Naja, es gibt sehr sympatische Männer hier….aber verliebt, NEIN. Jemand in mich??? hm keine Ahnung 😉

9) Was ist das größte Missverständnis im Bereich Slipverkauf und was ist das schlimmste Vorurteil?

Missverständnis? Wüsste ich jetzt nichts. Vorurteil??? Hm….naja eben das übliche: PERVERS!

10) Wie wichtig ist es für Dich, anonym zu bleiben? Wie ernst nimmst Du das Thema Diskretion?

Diskretion steht an erster Stelle und ich respektiere auch bestimmte Wünsche, was den Versand angeht!!! Anonym? Gut das ist manches Mal wohl etwas schwieriger, denn wenn ich Bilder mit Gesicht verkaufe oder auch Videos, bin ich schon nicht mehr anonym.

11) Stelle Dir vor, dass eine Freundin von Dir ebenfalls ihre benutze Unterwäsche verkaufen möchte. Würdest Du sie dazu ermuntern oder würdest Du es lieber nicht so gerne sehen? Erläutere bitte Deine Meinung dazu.

Nein, ich finde das klasse und hätte nichts dagegen, wenn es eine gute Freundin ist, könnte man auch mal was zusammen anbieten. Wie gesagt, meine oben genannte Freundin, überlegt ja schon.

12) Welche Tipps würdest Du einer Dame geben, die gerade damit begonnen hat, ihre getragenen Höschen zu verkaufen?

Den wichtigsten und einzigen wirklichen Tipp, den ich geben würde: EHRLICHKEIT ist das A und O!!!!

13) Was macht Dir in diesem Geschäft am meisten Spaß, was genießt Du dabei besonders?

Genießen tu ich die Komplimente, die Frau bekommt (da ich sie so einfach zu selten bekomme) und ich liebe es total, wenn ich die Männer glücklich machen konnte und ihnen gefällt was sie “bestellt” haben, da ich auch immer etwas aufgeregt bin, wenn ich etwas verschicke und ganz gespannt auf das Feedback warte. Auch erfülle ich total gerne ganz fantasievolle Wünsche….

14) Was findest Du am Handel mit getragener Unterwäsche nicht gut? Was sind die Schattenseiten des Gewerbes?

Ich hasse die Fake-Anfragen und Möchtegern-Kunden…..das nervt einfach nur!!!

15) Wie steht es um Deine Freizeit? Was tust Du gerne, wenn Du Zeit für Dich hast, hast Du Hobbies? Womit vertreibst Du Dir die Zeit, wenn Du nicht online bist und Deine gebrauchte Unterwäsche verkaufst?

Freizeit??? Oh, was ist das??? LACH…..ich bin alleinerziehende 3fach Mama mit Job…..da bleibt nicht wirklich viel “Freizeit”….. Mein Hobby??? Meine zukünftigen Tattoos zeichnen 😉 Außerdem backe und koche ich sehr gerne. Und am Abend darf ein guter Film (am liebsten Horror) nicht fehlen 😉

16) Was sind Deine Ziele für die Zukunft, wo und wie siehst Du Dich selbst auf lange Sicht?

Ach, was weiß ich was irgendwann in der Zukunft ist??? Vielleicht falle ich ja heute Nacht aus dem Bett und breche mir das Genick??? Die Zeit wird es zeigen…..

17) Gibst es etwas, das Du schon immer gefragt werden wolltest? Fragen, die wirklich einmal gestellt werden müssten, die ich aber vergessen habe?

Oh, na da fällt mir jetzt auf Anhieb gar nichts ein, zumind. nix was hier her gehört 😉

18) Hast Du zum Schluss noch etwas, das Du loswerden möchtest, oder etwas, was wir nicht besprochen haben?

Was ich los werden möchte??? Ich denke, ihr solltet euch irgendetwas einfallen lassen, um diese ganzen Fakeprofilen hier vorzubeugen!!! Denn es ist echt nervig und wenn “wir” (Anbieterinnen und ehrliche Männer) dafür bezahlen, um verarscht zu werden, ist das schon echt Mist!!! Es müsste direkt bei der Anmeldung überprüft werden, um so etwas vorzubeugen!!!

Vielen Dank FreyasDuft für das tolle Interview. Mehr unserer Mitglieder könnt Ihr in kürze hier im Crazy Slip Magazin kennen lernen.

536 total views, 0 today

Interview mit DirrtyKitty

Blogs, Magazin, Slips verkaufen, Wäsche Fetisch 25. November 2014

Willkommen bei den Crazy Slip Interviews! Hier präsentieren sich unsere Mitglieder von ihrer privaten Seite und gewähren Euch exklusive Einblicke in ihre Welt. Dieses Mal sprachen wir mit DirrtyKitty…

1) Wie würdest Du selbst Deinen Job bei CS beschreiben? Anbieterin getragener Unterwäsche? Slip-Verkäuferin? Geschäftsfrau im Bereich Damenunterbekleidung? Gibt es eine Bezeichnung, die Deine Tätigkeit besonders treffend umschreibt?

Ich sehe mich selbst als eine sexy, junge Frau die Männerträume wahr werden lässt.

2) Wie lange gehst Du dieser Tätigkeit schon nach? Wie bist Du anfangs dazu gekommen? Erzähle mir etwas über Deinen Werdegang und wie es dazu kam, dass Du heute getragene Unterwäsche verkaufst?

Ich war neugierig und wollte wissen, ob das wirklich funktioniert. Mittlerweile bin ich seit Nov. 2012 dabei.

3) Stellt die Tätigkeit bei CS Deine Haupteinnahmequelle dar oder handelt es sich eher um einen Nebenverdienst? Womit hast Du davor Dein Geld verdient? Welche weiteren Jobs und Einnahmequellen hast Du im Moment noch?

CS stellt für mich einen netten Nebenverdienst dar.

4) Wie muss ein Kunde/Käufer sein und was muss er tun, damit Du ihn als gut beurteilst?

Ein guter Kunde ist für mich ein freundlicher Mann, der meine Arbeit wertschätzt und mir die angemessene Zeit dafür gibt. Viele vergessen, dass man nicht auf Knopfdruck ein gutes Video drehen kann, um nur ein Beispiel zu nennen..

5) Erzähle mir etwas über Deinen durchschnittlichen Kunden. Was für ein Typ ist er, was für einen Lebensstil pflegt er, wie alt ist er, ist er Single oder führt er eine Beziehung? Wie kann ich ihn mir vorstellen?

Das ist eine bunte Mischung 😉 Von jedem was dabei…

6) Was war bisher Deine verrückteste oder seltsamste Erfahrung im Geschäft mit getragenen Slips?

Ich finde es durch und durch verrückt, das man Männer mit dreckigen Slips dermaßen glücklich machen kann.

7) Wie reagiert Dein Umfeld, wissen Deine Freunde und Bekannte oder Deine Familie von Deiner Tätigkeit? Wenn ja, was halten sie davon und wie haben sie reagiert, als sie davon erfahren haben? Auf welchem Weg haben sie davon erfahren?

Nur meine beste Freundin ist eingeweiht. Sie hat kein Problem damit.

8) Hast Du Dich schon mal in einen Kunden verliebt oder gab es jemanden, den Du besonders attraktiv gefunden hast? Hat sich schon mal jemand in Dich verliebt, oder war er an Dir persönlich interessiert?

Verlieben ist bei mir nicht drin, da das über den PC für mich nicht möglich ist.

9) Was ist das größte Missverständnis im Bereich Slipverkauf und was ist das schlimmste Vorurteil?

Das schlimmste Vorurteil ist glaube ich, dass unsere Arbeit keine Mühe macht.

10) Wie wichtig ist es für Dich, anonym zu bleiben? Wie ernst nimmst Du das Thema Diskretion?

Diskretion ist oberstes Gebot.

11) Stelle Dir vor, dass eine Freundin von Dir ebenfalls ihre benutze Unterwäsche verkaufen möchte. Würdest Du sie dazu ermuntern oder würdest Du es lieber nicht so gerne sehen? Erläutere bitte Deine Meinung dazu.

Da meine Freundin alt genug ist, darf sie sowas selbst entscheiden.

12) Welche Tipps würdest Du einer Dame geben, die gerade damit begonnen hat, ihre getragenen Höschen zu verkaufen?

Nie persönliche Daten preisgeben, nur “Aufträge” annehmen, die ihr auch Spaß bereiten, auf Vorkasse bestehen , nettes und ehrliches Auftreten sind Pflicht.

13) Was macht Dir in diesem Geschäft am meisten Spaß, was genießt Du dabei besonders?

Die vielen Komplimente und glücklichen Männer sind natürlich toll.

14) Was findest Du am Handel mit getragener Unterwäsche nicht gut? Was sind die Schattenseiten des Gewerbes?

Als Schattenseite empfinde ich, wenn irgendwelche kranken Menschen versuchen auf diesen Portalen ihre Fantasien auszuleben.

15) Wie steht es um Deine Freizeit? Was tust Du gerne, wenn Du Zeit für Dich hast, hast Du Hobbies? Womit vertreibst Du Dir die Zeit, wenn Du nicht online bist und Deine gebrauchte Unterwäsche verkaufst?

Ich reite gerne und kümmere mich um meine zwei Pferde, außerdem gehe ich viel mit meinem Hund spazieren.

16) Was sind Deine Ziele für die Zukunft, wo und wie siehst Du Dich selbst auf lange Sicht?

Und natürlich liebe ich, wie die meisten Frauen, ausgiebiges Shoppen.

17) Gibst es etwas, das Du schon immer gefragt werden wolltest? Fragen, die wirklich einmal gestellt werden müssten, die ich aber vergessen habe?

Spontan fällt mir da nix ein.

18) Hast Du zum Schluss noch etwas, das Du loswerden möchtest, oder etwas, was wir nicht besprochen haben?

Eigentlich bin ich alles was mir wichtig ist los geworden und somit hoffe ich auf noch viele tolle Kontakte bei CS.

Vielen Dank DirrtyKitty für das tolle Interview. Mehr unserer Mitglieder könnt Ihr in kürze hier im Crazy Slip Magazin kennen lernen.

514 total views, 0 today

Interview mit _Sternchen_

Blogs, Magazin, Slips verkaufen, Wäsche Fetisch 25. November 2014

Willkommen bei den Crazy Slip Interviews! Hier präsentieren sich unsere Mitglieder von ihrer privaten Seite und gewähren Euch exklusive Einblicke in ihre Welt. Dieses Mal sprachen wir mit _Sternchen_…

1) Wie würdest Du selbst Deinen Job bei CS beschreiben? Anbieterin getragener Unterwäsche? Slip-Verkäuferin? Geschäftsfrau im Bereich Damenunterbekleidung? Gibt es eine Bezeichnung, die Deine Tätigkeit besonders treffend umschreibt?

Ich sehe meine Tätigkeit hier bei CS nicht als *Job*, sondern als Leidenschaft. Ich würde dieser Tätigkeit nicht nachgehen, wenn ich nicht mindestens genauso viel Spaß daran hätte wie meine Männer.

2) Wie lange gehst Du dieser Tätigkeit schon nach? Wie bist Du anfangs dazu gekommen? Erzähle mir etwas über Deinen Werdegang und wie es dazu kam, dass Du heute getragene Unterwäsche verkaufst?

Ich bin jetzt insgesamt sein Juni 2013 dabei (Vor diesem Profil als SeXySuSa) und es macht mir jeden Tag mehr Spaß. Ich habe bereits viele nette Menschen hier kennengelernt, die ich nun nicht mehr missen möchte.

3) Stellt die Tätigkeit bei CS Deine Haupteinnahmequelle dar oder handelt es sich eher um einen Nebenverdienst? Womit hast Du davor Dein Geld verdient? Welche weiteren Jobs und Einnahmequellen hast Du im Moment noch?

CS ist mein Hobby. Das Taschengeld, das ich hier verdiene investiere ich meist auch wieder für CS. Z.B. kaufe ich davon sexy Dessous, Stiefel oder Lack und Leder. Ich arbeite im *normalen* Leben im Büro. Hier finde ich meinen Ausgleich.

4) Wie muss ein Kunde/Käufer sein und was muss er tun, damit Du ihn als gut beurteilst?

Mein oberstes Gebot im Leben ist Respekt und Höflichkeit. Das erwarte ich auch von meinen Käufern. Damit ich einen Käufer gut, bzw. sehr gut beurteile, muss er nett sein und alles muss reibungslos laufen. Er bestellt, er zahlt, ich versende. So einfach ist das.

5) Erzähle mir etwas über Deinen durchschnittlichen Kunden. Was für ein Typ ist er, was für einen Lebensstil pflegt er, wie alt ist er, ist er Single oder führt er eine Beziehung? Wie kann ich ihn mir vorstellen?

Es gibt keinen durchschnittlichen Kunden. Jeder ist einzigartig in seiner Art und das ist das, was ich liebe. Meine Käufer sind zwischen 18 und 60. Darunter z.B. Schüler, Geschäftsleute in hohen Positionen, Verkäufer, Pflegepersonal, Hartz 4 – Empfänger… alles durch die Reihe vertreten. Oftmals ist es so, dass Männer in dominanten Jobs von mir dominiert werden wollen. Die meisten Männer sind tatsächlich in einer Beziehung. Doch ihre Vorlieben und Leidenschaften decken diese Beziehungen nicht oder nicht in dem Umfang ab, in dem sie sie (er)leben wollen. Und da komme ich dann ins Spiel. Zusammenfassend kann ich sagen: Es sind die normalen Männer von nebenan.

6) Was war bisher Deine verrückteste oder seltsamste Erfahrung im Geschäft mit getragenen Slips?

Die für mich *seltsamste* Erfahrung hier habe ich gemacht, kurz nachdem ich hier anfing. Ein Mann fragte mich, ob ich für Live-Sex gegen Bezahlung zu haben sei. Ich war geschockt. Und als ich höflich verneinte, wurde ich als *Nutte* und *Hure* beschimpft von dem Herrn. Es wäre lächerlich, wenn es nicht so traurig wäre.

7) Wie reagiert Dein Umfeld, wissen Deine Freunde und Bekannte oder Deine Familie von Deiner Tätigkeit? Wenn ja, was halten sie davon und wie haben sie reagiert, als sie davon erfahren haben? Auf welchem Weg haben sie davon erfahren?

Mein Freund findet es toll. Sonst weiß es keiner und meiner Meinung nach geht es auch niemanden etwas an. Ich beziehe meinen Freund manchmal sogar mit ein, wenn z.B. ein Sex-Video gewünscht wird oder ein benutztes Kondom. Das macht dann doppelt Lust und Spaß.

8) Hast Du Dich schon mal in einen Kunden verliebt oder gab es jemanden, den Du besonders attraktiv gefunden hast? Hat sich schon mal jemand in Dich verliebt, oder war er an Dir persönlich interessiert?

Ich persönlich habe mich noch nicht verliebt. Ich bin glücklich vergeben und verliebt. Da hat kein anderer Mann eine Chance. Es gibt sicherlich hin und wieder einen Mann hier bei CS, den ich besonders attraktiv finde. Ja, es gab und gibt auch mal einen Mann, der persönliches Interesse an mir hat und sich ein bisschen verliebt hat in mich. Aber darauf gehe ich nicht ein. Ich habe damit eine Grenze und das akzeptieren die Männer in der Regel auch. Privates hat hier nichts zu suchen. Nur meine sexuelle Leidenschaft und meine Fetischs. Und die lebe ich hier mit den Männern aus.

9) Was ist das größte Missverständnis im Bereich Slipverkauf und was ist das schlimmste Vorurteil?

Das schlimmste Missverständnis und Vorurteil ist, dass manche wenige Männer glauben, man sei mit einer Prostituierten gleichzusetzen. Nur weil man gewisse Dinge wie Videos, Bilder oder Höschen anbietet, bedeutet das nicht, dass man sich selbst zum Kauf anbietet.

10) Wie wichtig ist es für Dich, anonym zu bleiben? Wie ernst nimmst Du das Thema Diskretion?

Da ich Bilder und Videos ausschließlich MIT Gesicht anbiete, ist das mit der Anonymität ja nur noch bedingt gegeben. Ich zeige mich gerne. Allerdings gebe ich keine persönlichen Details, wie z.B. meinen echten Namen und meine Wohnanschrift bekannt. Diskretion ist für mich enorm wichtig. Ich verschicke an Wohnanschriften, Postfächer und auch an Paketshops;
Da hat der Wunsch des Kunden oberste Priorität. Ich gebe keine Daten und Informationen an Dritte weiter. Aber das ist nicht erwähnenswert, weil es für mich selbstverständlich ist.
Allerdings gibt es auch Kunden im Bereich der Sklaverei, die auf Erpressung stehen und öffentlich angeprangert werden wollen. Da ist die Diskretion natürlich außer Kraft gesetzt.

11) Stelle Dir vor, dass eine Freundin von Dir ebenfalls ihre benutze Unterwäsche verkaufen möchte. Würdest Du sie dazu ermuntern oder würdest Du es lieber nicht so gerne sehen? Erläutere bitte Deine Meinung dazu.

Wenn ich ihr davon abraten würde, wäre ich hier nur widerwillig dabei und das widerspricht dem Sinn, der diese Seite für mich hat und erfüllt. Ich liebe es, meine Leidenschaften hier ausleben zu können und würde meine Freundin natürlich ermuntern, hier aktiv zu werden.

12) Welche Tipps würdest Du einer Dame geben, die gerade damit begonnen hat, ihre getragenen Höschen zu verkaufen?

Ich würde ihr raten, trotz allem Guten was es hier zu erleben gibt, vorsichtig zu sein. Auch hier gibt es einige Fakes, Babbler (die dir z.B. Zahlungen NACH Erhalt der Leistung oder der Ware zusagen, aus diversen Gründen) und Männer, die Frauen als Stück Dreck betrachten und sie mit Beleidigungen versuchen niederzumachen.

13) Was macht Dir in diesem Geschäft am meisten Spaß, was genießt Du dabei besonders?

Am meisten Spaß macht es mir, wenn ich etwas *produziere*, wie z.B. ein geiles SB-Video, wo ich genau weiß, wie erregend es mein Käufer findet. Ja, ich bin wohl voyeuristisch veranlagt. Ich genieße es in vollen Zügen, Bilder/Videos nach Wunsch zu erstellen oder ein Wäschestück zu veredeln. Zu wissen, was ER nach Erhalt damit macht, erregt mich sehr!

14) Was findest Du am Handel mit getragener Unterwäsche nicht gut? Was sind die Schattenseiten des Gewerbes?

Ich finde es absolut Scheiße, wenn ein Käufer einem Fake auf den Leim geht. Die Phantasie, die ein Mann mit getragener Unterwäsche einer Frau hat, steht meist in unmittelbarem Zusammenhang mit der Frau, bei der er bestellt. Wenn ein Mann nun Wäsche bekommt, die in Wirklichkeit z.B. ein Mann getragen hat, dann ist das unterste Schublade für mich. Deshalb finde ich einen Fakecheck von CS auch unumgänglich. Eine Schattenseite dieses *Gewerbes* ist zweifelsohne, dass es leider in der Öffentlichkeit einen schlechten Ruf hat und schnell mit käuflicher Liebe verglichen oder gleichgesetzt wird, womit es meiner Meinung natürlich nichts zu tun hat.

15) Wie steht es um Deine Freizeit? Was tust Du gerne, wenn Du Zeit für Dich hast, hast Du Hobbies? Womit vertreibst Du Dir die Zeit, wenn Du nicht online bist und Deine gebrauchte Unterwäsche verkaufst?

In meiner Freizeit bin ich wie gesagt leidenschaftlich bei CS unterwegs. Aber natürlich habe ich auch andere Hobbies. Ich gehe sehr gern mit Freunden Billard oder Dart spielen. Ich fahre sehr gerne Auto mit lauter Musik. Ich spiele hin und wieder Konsolen-Games. Und ich relaxe gerne abends vorm TV.

16) Was sind Deine Ziele für die Zukunft, wo und wie siehst Du Dich selbst auf lange Sicht?

Ich bin eigentlich schon genau dort angekommen, wo ich hin will. Privat und beruflich. Allerdings möchte ich noch die Welt bereisen. Viele tolle Orte sehen und erleben. Viele verschiedene Menschen kennenlernen. Und noch an einigen internationalen Orten Sex haben.

17) Gibst es etwas, das Du schon immer gefragt werden wolltest? Fragen, die wirklich einmal gestellt werden müssten, die ich aber vergessen habe?

Mmh, ich denke, Du hast alles Wissenswerte abgegrast.

18) Hast Du zum Schluss noch etwas, das Du loswerden möchtest, oder etwas, was wir nicht besprochen haben?

Unbedingt! Ich möchte mich bedanken, bei allen, die meinen Service und meine Angebote nutzen. Und bei allen, die mir treu ergeben sind. Ich bin glücklich, dass es so eine tolle Seite gibt, auf der ich meine Fetischs und Leidenschaften ausleben kann. Ich freue mich auf alles, was da noch so kommt und was ich noch hier (er)leben darf. Ihr seid großartig – You make my life complete! Love _Sternchen_

Vielen Dank _Sternchen_ für das tolle Interview. Mehr unserer Mitglieder könnt Ihr in kürze hier im Crazy Slip Magazin kennen lernen.

249 total views, 0 today

Interview mit sweetyMia20

Blogs, Magazin, Slips verkaufen, Wäsche Fetisch 25. November 2014

Willkommen bei den Crazy Slip Interviews! Hier präsentieren sich unsere Mitglieder von ihrer privaten Seite und gewähren Euch exklusive Einblicke in ihre Welt. Dieses Mal sprachen wir mit sweetyMia20…

1) Wie würdest Du selbst Deinen Job bei CS beschreiben? Anbieterin getragener Unterwäsche? Slip-Verkäuferin? Geschäftsfrau im Bereich Damenunterbekleidung? Gibt es eine Bezeichnung, die Deine Tätigkeit besonders treffend umschreibt?

Ich bin eine Verrückte Girlie Frau und bin für einige Vorzüge der Kunden offen z.B. für mich ist das erste Camsex!!

2) Wie lange gehst Du dieser Tätigkeit schon nach? Wie bist Du anfangs dazu gekommen? Erzähle mir etwas über Deinen Werdegang und wie es dazu kam, dass Du heute getragene Unterwäsche verkaufst?

Durch meinen Freund bin ich dazu gekommen. Er hatte die Seite über seine Ex Freundin kennengelernt, dann hat er sie mir gezeigt und ich wurde denn auch aufmerksam und nach dem ersten Cam-Session hat es mir gefallen und jetzt arbeite ich jetzt fast 1 1/2 Jahre auf Der Seite hier bei CS. Und bin sogar sehr aktiv mit meinem Freund zusammen vor der Cam.

3) Stellt die Tätigkeit bei CS Deine Haupteinnahmequelle dar oder handelt es sich eher um einen Nebenverdienst? Womit hast Du davor Dein Geld verdient? Welche weiteren Jobs und Einnahmequellen hast Du im Moment noch?

Vor CS war ich Tätig als Fachverkäuferin in einer großen Bäckerei. Und dann lernte ich ja die Seite kennen und habe das nebenbei gemacht als Nebenjob sozusagen. Dann bin ich vor 9 Monaten Mama geworden und jetzt is CS zu meiner Haupteinnahme Quelle geworden.

4) Wie muss ein Kunde/Käufer sein und was muss er tun, damit Du ihn als gut beurteilst?

Ein Kunde muss auch nett sein, auch wenn der Kunde König ist. Er sollte trotzdem höflich und nett umgehen mit mir so wie ich es auch mit ihm tue. Und dann steht einer guten Bewertung nix im Wege.

5) Erzähle mir etwas über Deinen durchschnittlichen Kunden. Was für ein Typ ist er, was für einen Lebensstil pflegt er, wie alt ist er, ist er Single oder führt er eine Beziehung? Wie kann ich ihn mir vorstellen?

Der durchschnittliche Kunde ist bei mir zwischen 22-55 Jahre alt, pflegt einen durchschnittlichen, netten, höflichen Lebensstil, ist zuvorkommend und attraktiv. Und ist in einer Beziehung.

6) Was war bisher Deine verrückteste oder seltsamste Erfahrung im Geschäft mit getragenen Slips?

Lach! Smile Also ich hatte mal jemanden der war so begeisert von meinem Stringgeruch das er seiner Fantasie freien lauf gelassen hatte und meinen dreckigen vollgesauten String vollgewichst hat und alles wieder abgeleckt hatte.

7) Wie reagiert Dein Umfeld, wissen Deine Freunde und Bekannte oder Deine Familie von Deiner Tätigkeit? Wenn ja, was halten sie davon und wie haben sie reagiert, als sie davon erfahren haben? Auf welchem Weg haben sie davon erfahren?

Also mein Umfeld, Familie, Freunde usw. wissen nix davon, dass ich auf dieser Seite Arbeite und mich so freizügig zeige. Ich weiß, ich brauch mich nicht verstecken oder sonstiges, aber es ist mein Privtaleben und dann muss auch keiner etwas wissen davon.

8) Hast Du Dich schon mal in einen Kunden verliebt oder gab es jemanden, den Du besonders attraktiv gefunden hast? Hat sich schon mal jemand in Dich verliebt, oder war er an Dir persönlich interessiert?

Also ich habe mich persönlich noch in keinen verlibet gehabt, weil ich selber auch in einen glücklichen Beziehung bin. Und es gab mal immer wieder Kunden, die einen auch Privat kennenlernen wollten außerhalb von CS oder sogar sich in mich verliebt haben. Aber da muss man professionell sein und den einfach sanft zu verstehen geben, dass es nix wird mit uns sozusagen und die meisten verstehen es, aber es gibt auch welche, die verstehen es nicht und versuchen immer wieder Kontakt zu haben mit mir außerhalb von CS. Klar gibt es immer wieder mal jemanden, den man attraktiv findet, aber mehr ist dann auch nicht drin.

9) Was ist das größte Missverständnis im Bereich Slipverkauf und was ist das schlimmste Vorurteil?

Also das schlimmste Vorurteil, das ich je gehört habe von einem Kunden, da wurde ich als Schlampe, Hure etc. abgestempelt, nur weil ich mich zeige mit meinen Strings usw. Das fand ich echt nicht in Ordnung, weil ich mein, warum sagt ein Kunde sowas, wenn er doch selber derjenige ist, der diese Strings kauft, die ich trage. Oder?

10) Wie wichtig ist es für Dich, anonym zu bleiben? Wie ernst nimmst Du das Thema Diskretion?

Ich nehme das Thema Diskretion sehr ernst. Weil, ich würde auch nicht wollen, dass mein Umkreis das erfährt, wo ich z.B. richtig geil drauf stehe oder was meine Wünsche sind in Sachen Sex, da wollen doch die meisten anonym bleiben, oder?

11) Stelle Dir vor, dass eine Freundin von Dir ebenfalls ihre benutze Unterwäsche verkaufen möchte. Würdest Du sie dazu ermuntern oder würdest Du es lieber nicht so gerne sehen? Erläutere bitte Deine Meinung dazu.

Also, ich würde das nicht so gerne sehen, dadurch würde es ja sonst irgendwann auffallen, dass ich sowas mache und das möchte ich ja nicht & dazu noch, ich mag mir ja nicht freiwillig Konkurrenz ins Haus holen.

12) Welche Tipps würdest Du einer Dame geben, die gerade damit begonnen hat, ihre getragenen Höschen zu verkaufen?

Ich würde zu meinem String immer 2 Bilder mitschicken, damit beweist man, dass man den String wirklich an hatte. Dazu würde ich nach dem man pinkeln war z.B. nicht abwischen, sondern den Saft würde ich schön in meinen Tanga reintropfen lassen, dadruch wird der Geruch von deiner Muschi in dem String noch intensiver.

13) Was macht Dir in diesem Geschäft am meisten Spaß, was genießt Du dabei besonders?

Am meisten macht es mir Freude, wenn sich meine Kunden über meine getragene Wäsche freuen, die ich immer mit lustvoller Geilheit trage und wie die Kunden sich dann an der Wäsche aufgeilen und wenn sie dann zufrieden abgespritzt haben dann bin ich auch zufrieden.

14) Was findest Du am Handel mit getragener Unterwäsche nicht gut? Was sind die Schattenseiten des Gewerbes?

Das wenn man in der “Sexbranche” tätig ist, es zu viele Vorurteile gibt, das ist halt eine Schattenseite, wenn man sowas macht und dass man sich von einigen Kunden zu viel gefallen lassen muss, was sich nicht immer verhindern lässt, leider.

15) Wie steht es um Deine Freizeit? Was tust Du gerne, wenn Du Zeit für Dich hast, hast Du Hobbies? Womit vertreibst Du Dir die Zeit, wenn Du nicht online bist und Deine gebrauchte Unterwäsche verkaufst?

Ich gehe auf jeden Fall gerne raus mit meiner Familie. Unternehme gerne Sachen wie z.B. ins Kino gehen oder was was trinken oder Party machen. Wenn ich das nicht gerade mache, dann verbringe ich viel Zeit mit meiner Famile und mache nebenbei Haushalt und sonstiges und lebe auch privat mein Sexleben aus. Genieße halt mein Leben in vollen Zügen.

16) Was sind Deine Ziele für die Zukunft, wo und wie siehst Du Dich selbst auf lange Sicht?

Ich sehe in der Zukunft, das ich weiter erfolgreich hier bei CS weiter arbeiten möchte. Und meine Ziele sind später meine Familie aufrecht zu erhalten und später für sie zu sorgen, indem ich wieder arbeiten gehe neben CS.

17) Gibst es etwas, das Du schon immer gefragt werden wolltest? Fragen, die wirklich einmal gestellt werden müssten, die ich aber vergessen habe?

Nein.

18) Hast Du zum Schluss noch etwas, das Du loswerden möchtest, oder etwas, was wir nicht besprochen haben?

Ich bin zufrieden mit den Fragen, die mir gestellt wurden und ich denke, diese Fragen sagen alles Notwenige über mich aus.

Vielen Dank sexyslips4u für das tolle Interview. Mehr unserer Mitglieder könnt Ihr in kürze hier im Crazy Slip Magazin kennen lernen.

252 total views, 1 today

Page 2 of 5 1 2 3 4 5